Montenegro: Die 21 schönsten Strände entlang der Adriaküste
Montenegro Strand
Montenegro

Die 21 schönsten Strände in Montenegro

on
Januar 3, 2021

Interessanterweise wurde Montenegro nach den hohen Kalksteingipfeln in seinem Landesinneren benannt. Die Venezianer nannten es im 11. Jahrhundert Monte Negro („Schwarzer Berg“). Die Einheimischen übersetzten dies und heute bezeichnen sie ihr Land als Crna Gora.

Für die heutigen Besucher fällt jedoch das klare türkisfarbene Wasser der montenegrinischen Küste ein. Milder Sommer und mediterranes Klima charakterisieren noch dieses hervorragenden Urlaubsparadies. Auf diesem ca. 300 Kilometer langen Abschnitt der glitzernden Adria findest du alten Hafenstädten und mittelalterlichen Fischerdörfern, eine Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten sowie traumhafte Sand- und Kiesstrände.

Entlang der Küste können Wassersportler segeln, Kajak fahren, Stand-Up-Paddleboards nutzen, tauchen, schnorcheln und windsurfen. Die Sandstrände von Ulcinj oder die Küstenabschnitte mit seichtem Wasser im Norden sind für Familien mit Kleinkindern geeignet. Junge Menschen finden Bars und Beachclubs für unvergessliche Sommerpartys. Urlauber, die sich entspannen möchten, können die abgelegenen, ruhigen Buchten aufsuchen.

Die Strände von Montenegro sind vielseitig und jeder findet den richtigen Beach für sich.

In den nächsten zeigen wir dir die besten Strände Montenegros. Die Strände, die wir dir am wärmsten empfehlen, stehen am Anfang.

Kamenovo Beach

Der nach Süden ausgerichtete Strand Kamenovo (Kamenovo Plaža) liegt in einer flachen Bucht ca. 2 km von Budva entfernt. Grüne Vegetation und grün-türkisfarbenes Wasser grenzen den breiten Kieselsteinstreifen ab. Wenn du deinen Tag auf Kamenovo verbringst, wird der Strand schnell dein Favorit in ganz Montenegro. Du kannst hier die geschäftige Stadt Budva hinter dir lassen, die Ruhe genießen und dich entspannen. Da es hier nicht viele Wassersportangebote sind, fahren auch keine lauten Jetskis am Strand vorbei. Auf Kamenovo kannst du völlig abschalten, ein Buch lesen, Tretboot fahren, wunderschöne Kieselsteine sammeln und schwimmen. Kleine Wellen und leicht tief werdendes Wasser machen Kamenovo für Familien geeignet.

Auf einem kleinen Teil des Strandes können Sonnenliegen gemietet werden. Zwei Liegen mit Sonnenschirm kosten 10 €. Ein Restaurant befindet sich auch am Strand. Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen eine Handvoll Volleyballnetze, Süßwasserduschen, Umkleidekabinen und ein bescheidener Kinderspielplatz.

Parken am Strand Kamenovo: Wenn du Kamenovo Beach mit dem Auto erreichst, kannst du an den zwei Enden des Strandes parken. Am südlichen Teil des Beaches findest du einen größeren, schattigen Parkplatz, der aber kostenpflichtig ist (3 €). Am nördlichen Ende des Strandes gibt es eine schmale Einfahrt. Der Weg von hier führt bis zum Restaurant runter. Diese kleine Zufahrtstraße nutzen meistens die Einheimischen, um kostenlos parken zu können.

Velika Plaža, der Long Beach von Ulcinj

Diese beeindruckende 13 km lange Sandfläche südöstlich von Ulcinj ist Montenegros längster Strand. Der Name Velika Plaza bedeutet „Long Beach“ und es ist den einzigen Sandstrand in dem ganzen Land. Glaube nicht den Beschreibungen, die die anderen Strände in Montenegro sandig beschreiben. Alle Beaches außer Velika Plaza sind mit feinem Kies, größeren Steinen oder Felsen bedeckt.

Das Wasser auf dem Long Beach hätte wahrscheinlich eine Farbe, wie in der Karibik, wenn der Sand am Meeresboden und an der Küste nicht eine dunkle, fast schwarze Farbe hätte. Und genau dieser Sand macht Velika Plaza einzigartig: er ist leicht radioaktiv und hat eine heilende Wirkung. Krankheiten des Bewegungsapparates, Morbus Crohn und Darmerkrankungen werden damit therapiert. Das Wasser ist flach und großartig für Kleinkinder, um darin zu planschen. Long Beach ist bekannt für seinen Wind und das macht es zu einem beliebten Ziel für Kitesurfer. Wenn du es ausprobieren möchtest, kannst du Ausrüstung mieten und Unterricht bei örtlichen Clubs erhalten.

Long Beach Ulcinj

Der 13 km lange Long Beach in Ulcinj

Velika Plaza ist in einzelne Strände unterteilt, an denen du Liegen, Sonnenschirme und Cabanas mieten sowie Restaurants und Strandbars finden kannst. Zwischen den Beachclubs befinden sich Freiflächen, wo du dein Strandtuch ablegen und deinen Schirm in den Sand stecken kannst.

Da du auf Velika Plaza eine große Palette an Stränden findest (Nacktbade-Strände, Partystrände und familiäre Küstenabschnitte), empfehlen wir dir, im Voraus zu recherchieren, welche Beaches für dich geeignet sind. Wir erwähnen hier die besten Beachclubs, die mit etwas Partystimmung auch für Familien perfekt sind.

Cabo Beach

Der Cabo Beach Club befindet sich ca. in der Mitte der Velika Plaza. Eine ausgeschilderte Straße führt zu seinem Parkplatz. Rund um das Restaurantgebäude reihen sich exklusive und einfache Sonnenliegen (10-15 €). Der Club erwartet mit großen Schaukeln, mit Volleyballplatz, Spielplatz, Umkleidekabinen und mit Dusche seine Gäste. Die Atmosphäre ist frisch und lebhaft. Angenehme westliche und montenegrinische Popmusik schwingt in der Luft. Der Strand ist für junge Leute und für Familien gut geeignet.

Cabo Beach Ulcinj Luftaufnahme

Cabo Beach in Ulcinj

Pearl Beach

Dieser Beachclub hat uns mit seinem orientalischen Ambiente verzaubert. Im Restaurant und Bar sind Sitzgelegenheiten mit bunten Kissen. Zwei Räumlichkeiten sind wie Mittelmeerschiffe erreichtet. Mit Makramee dekorierte, hübsche Schaukeln stehen davor. Ein Pavillon steht unmittelbar am Meer, der komplett mit türkisch-persischen Möbeln, Polstern, Teppichen und Gegenständen eingerichtet ist. Die angenehme, orientalische Musik betont diese Stimmung. An den Nachmittagen gibt es Live-Konzerte. Wir können diesen familienfreundlichen Beachclub jedem empfehlen. Dieser Strand zieht sich bestimmt in seinen Bann.

Die Sonnenliegen mit einem Schirm kosten 10 €.

Havana Beach

Havana Beach liegt südlich gleich neben dem Cabo Beach. Nach den zwei vorherigen Beachclubs kam dieser wie eine ruhige, schöne Oase vor. Wenn du ein friedliches Urlaubsfeeling und mehr Entspannung brauchst, suche diesen Strand auf. Die Preise sind hier auch moderater. Zwei Sonnenliegen mit Schirm kosteten nur 5 €.
Für Kinder ist der Strand auch perfekt. Es gibt auch ein kleiner Spielplatz.

Havana Beach auf dem Long Beach in Ulcinj

Havana Beach

Jaz Beach

Der Strand von Jaz ist einer der vielen schönen Strände an der Budva Riviera in Montenegro. Jaz Beach befindet sich auch einige Kilometer außerhalb der Küstenstadt. Du findest ihn, wenn du in die Richtung von Kotor weiterfährst. In den letzten 4 Jahren wurde Jaz bekannt fürs Sea Dance Festival und wurde von Lonely Planet als der schönste Strand Europas ausgezeichnet. Perfekt sauberes Wasser, Frische und Lebensfreude beschreiben Jaz am besten und es ist gleichermaßen gut für junge Touristen, Familien, ältere Gäste, die ihre Zeit am Strand aktiv verbringen möchten.

Du kannst dich auf einer Sonnenliege entspannen und die Aussicht auf die klare, blaue Adria genießen. Es werden auch zahlreiche Aktivitäten am Wasser angeboten. Klein und Groß können auf dem Wasserpark herumklettern, Paddelboote oder Kajaks mieten. Für mehr Adrenalin hast du die Möglichkeit, Jetski zu fahren, Fly Board oder Wasserski auszuprobieren.

Am Strand befinden sich zahlreiche Shops, Restaurants und Bars. Jaz Beach verfügt über einen großen Parkplatz. Sonnenliegen mit Schirm können für 10 € gemietet werden.

Mogren Beach

Mogren Beach befindet sich gleich neben der Altstadt von Budva und ist zu Fuß leicht erreichbar. Der Kiesstrand ist klippig und liegt in einer kleinen Bucht. Mogren ist ein langer Strand, der von einem Felsen in der Mitte unterbrochen wird. Der Strand sieht eher aus wie zwei Strände, die durch einen kleinen Tunnel verbunden sind. Eine Seite ist 80 Meter lang (Mogren 1) und die andere 150 Meter (Mogren 2). Es wurde oft als einer der saubersten Strände des Landes bezeichnet. Mogren ist einer unserer Favoriten, da der Beach zwar beliebt ist, ist immer noch nicht überfüllt. Hier kannst du dich entspannen, die Sonne genießen, den leicht plätschernden Wellen zuhören. Geschützt in der ruhigen Bucht am steinigen Meeresgrund leben bunte Fischschwärme, die Mogren für Schnorcheln geeignet machen.

Mogren ist wirklich eine ruhige Oase ohne viele Wassersportangebote. Für mehr Abenteuer kannst du den vielen Felsen entlangklettern, bis du auf der rechten Seite des Strandes an einem Aussichtspunkt ankommst. (Achtung! Nutze die Klippe nicht für Klippenspringen!)

Zwei Sonnenliegen mit einem Sonnenschirm kannst du hier für 15 € mieten. Am Strand findest du auch Restaurants und Beachbars.

Milocer Beach in Sveti Stefan

Rund um die nächste Landzunge befindet sich der wohl schönste (und teuerste) Strand Montenegros – Miločer Beach. Dieser gehört auch zum Resort und für Tagesgebrauch wird 120 € Gebühr erhoben. Deswegen wird der Strand hauptsächlich von den Gästen der Villa genutzt. Es heißt auch King’s Beach. Der Grund dafür ist, dass das Luxushotel und die umliegende gepflegte Parklandschaft einst die Sommerresidenz vom König Alexander I. von Jugoslawien waren.

Milocer Beach

Milocer Beach

Luchica Beach

Luchica Beach liegt südlich von Pertrovac in einer kleinen Bucht. Dieser kleine Strand hat viel Charme. Kristallklares Wasser wird von einem mediterranen Kiefernwald und Zypressen überragt, die der Umgebung eine besondere Luft verleihen. Der kleine und sehr schöne Kiesstrand ist von Felsen umgegeben. Zwei kleine Inseln, Katic und Sveta Nedelja, verleihen dem Panorama eine besondere Ausstrahlung.

Luchica Beach in Montenegro

Der schöne Luchica Beach mit kristallklarem Wasser

Tipp: Diese können aus Petrovac mit dem Boot besichtigt werden.

Du kannst dich am Strand erfrischen, da sich am Beach einige Bars auch befinden. Während der Saison ist die Hälfte des Strandes mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen zum Mieten bedeckt, die andere Hälfte kann kostenlos genutzt werden. Der Beach ist ideal für Familien und Urlauber, die den Trubel entfliehen möchten.

Sveti Stefan Beach mit Inselblick

Eine der schönsten Halbinsel der Welt! Sveti Stefan liegt unterhalb der Küstenstraße in der Nähe von Budva.

Das Wasser rund um Sveti Stefan ist extrem rein, die Strände sind kieselig und die Aussicht atemberaubend. Die rechte Seite des Strandes ist privat und erhebt eine absurde Gebühr von 100 € pro Tag. Der rosafarbene Kieselsand am südlichen Ende von Sveti Stefan ist frei. Entweder legst du dein Strandtuch auf einen freien Platz oder mietest du ab 20 € Sonnenliegen mit einem Schirm. Das Wasser wird hier schnell tief und der Meeresboden ist mit großen Steinen belegt, deswegen empfehlen wir diesen Beach eher für Schwimmer.

Tipp: Für empfindliche Füße nimm Wasserschuhe mit!

In der Nähe findest du einige Bars und Restaurants, du musst aber mit höheren Preisen rechnen, als woanders in Montenegro.

Tolle Aussichtspunkte und mehr Infos zu diesem traumhaften Ort findest in unserem Sveti Stefan Bericht.

Drobni Pijesak Beach

Der Strand Drobni Pijesak liegt zwischen den Buchten von Sveti Stefan und Petrovac. Der Name bedeutet „Zerkleinerter Sand“. Es ist ein langer hellgoldener Strand mit größeren Kieselsteinen. Das klare blaue Wasser ist sauber und ideal zum Schwimmen. Dieser Strand ist kleiner und abgeschiedener als seine Nachbarn, trotzdem findest du hier alles, was du für einen idealen Strandtag benötigst: Sonnenliegen, Umkleidekabinen, eine Bar und ein Restaurant für eine kleine Erfrischung.

Drobni Pijesak Beach

Der wunderschöne kleine Drobni Pijesak Strand in der Nähe von Sveti Stefan

Der Meeresboden ist an bestimmten Stellen mit Steinen und Felsen bedeckt und wird von kleinen Fischen als Lebensraum benutzt. Deswegen ist dieser Ort für Schnorcheln geeignet.

Der Zugang erfolgt über eine asphaltierte Straße und es gibt verschiedene Parkebenen. Du kannst über Betonstufen zum Strand hinuntergehen.

Mirišta Beach und Plaža Arza

Mirista ist eine kleine Gemeinde auf der Luštica Peninsula. Das Dorf hat eine malerische Lage in einer Bucht, in derer Eingang die Privatinsel Mamula und die Insel mit dem Kloster Sveti Vavadenje sich befinden. Mirista verfügt über einen kleinen Strand, der meist aus Steinplatten besteht. Du kannst also auf einen kleinen Leiter ins Wasser gehen. Wir empfehlen den Beach daher eher für Schwimmer. Der stimmungsvolle Strand ist von einigen Restaurants und Bars gesäumt.

In der Verlängerung des Mirista Beaches erstreckt sich der längere und steinige Plaža Arza. Unserer Meinung nach ist es der einsamste Strand in ganzen Montenegro. Es gibt hier keine Wasseraktivitäten, keine Verpflegung und keine Sonnenschirme. Du kannst dein eigenes Strandtuch hinlegen, die absolute Ruhe und Stille genießen. Manche Leute nutzen diesen Ort für Wildcamping.

Tipp: In der Hochsaison werden die Parkplätze im Dorf schnell voll. Komme also noch vor 10:00 Uhr an!

Plaza Arza

Der Strand Plaza Arza mit dem Fort im Hintergrund

Plavi Horizonti Beach

Plavi Horizonti alias der Strand von Pržno liegt auf der Lustica Halbinsel in einer geschützten Bucht. Der Beach ist mit kleinem Kies und mit Sand bedeckt. Da das Wasser ganz seicht ist und es gibt kaum Brandung, ist Przno für Familien mit Kleinkindern und für ältere Urlauber perfekt. Der Strand ist von Felsen umgegeben, die eine schöne Fotokulisse bieten. Am Plavi Horizonti findest du einen großen Parkplatz, Restaurants und alles, was du für einen entspannten Tag am Strand brauchst (mietbare Sonnenliegen mit Schirm, Umkleidekabinen, Duschen…).

Plavi Horizonti Beach

Plavi Horizonti Strand in den Morgenstunden

Bečići Beach

Becici ist der längste Kiesstrand am Budva Riviera. Der Beach ist durch einen Tunnel mit der Stadtstrand Slovenska Plaza verbunden. Becici ist wie eine Mischung von Jaz und Kamenovo Beaches: ruhige Urlaubstimmung mischt sich mit Lebhaftigkeit. Obwohl hier auch viele Wassersportangebote erreichbar sind, scheint der Beach nicht so quirlig und viel mehr familiär zu sein, als Jaz.

Mehrere Restaurants und Bars bieten leckere Speisen und erfrischende Getränke an. Sonnenliegen kannst du für 10 € mieten.

Tipp: Becici und der Strand Rafailovići sind nicht klar voneinander getrennt.  Eine gemütliche, geborgene Atmosphäre und einzigartige Felsenformationen charakterisieren diesen Strand. Am Ende des Rafailovici Beaches befindet sich ein Tunnel, der auf den Kamenovo führt.

Mehr Informationen über die Budva Riviera mit Preisen findest du in dem Artikel „Die schönsten Strände in Budva“.

Plaža Milene Dravić in Sutomore

In der Area von Sutomore befinden sich mehrere kleinere Beaches. Einer der schönsten ist Plaza Milene Dravic, der nördlich von der Gemeinde in einer versteckten Bucht liegt. Der Strand ist von einem duftenden Pinienwald und Felsen umgegeben. Es ist wirklich ein herrlicher Beach mit einem Restaurant und mit einem großen Parkplatz.

Tipp: Auf der Landzunge daneben findest du einen Aussichtspunkt, den Cape Kricevac. Du kannst entweder zu Fuß im Schatten der Pinienbäume hingehen oder mit dem Auto hinfahren.

Plaža Milene Dravić

Der Strand Plaža Milene Dravić in der Nähe von Bar

Strand von Rose

Rose ist ein charmantes Fischerdorf auf der Luštica Halbinsel und wegen seiner Schönheit ein Highlight in Montenegro. Der Strand ist abwechslungsreich: auf einer Seite ist er mit Betonplatten ausgelegt, so dass du einen Leiter benutzen musst, auf der anderen Ende des Dorfes findest du einen Strand mit Kies, der in einer felsigen Küstenabschnitt endet. Das Meer ist tief mit sandigem und felsigem Grund, was ein toller Ort für Taucher und für Schnorcheln ist. Die wichtigsten Annehmlichkeiten am Strand sind: Liegestühle, Sonnenschirme, Bars und Cafés.

Es ist schwer zu sagen, was ist der Höhepunkt dieses Dorfes. Seine magische Atmosphäre oder das alte Schiffswrack, das sich an der hinteren Seite von Rose befindet. Du kannst es entscheiden, was dich am meisten beeindruckt, allerdings ist das Wrack ein interessanter Anblick so nah an der Küste. Du kannst es zu Fuß oder schwimmend leicht erreichen.

Parken in Rose: Du kannst am Anfang des Dorfes dein Auto kostenlos abstellen.

Plaža Ričardova Glava (Old Town Beach)

Es ist der 150 Meter lange Strand unmittelbar an der Altstadt von Budva. Der Old Town Beach hat eine malerische Lage und bietet einen tollen Blick auf die Stadtmauer und die Zitadelle. Gleichzeitig ist der Meeresboden felsig, wenn du also empfindliche Füße hast, brauchst du Wasserschuhe um ins Meer gehen zu können. Gleich am Strand sind Bars und Restaurants mit lauter Musik. Wie empfehlen den Strand diejenigen, die Partystimmung mögen, und einen nahen Strand suchen, den man schnell von der Unterkunft aus erreichen kann.

Plaza Ricardova Glava hat eine Verbindung zum Mogren Beach.

Old Town Beach in Budva

Old Town Beach direkt neben der Altstadt von Budva

Buljarica Beach bei Petrovac

Buljarica Beach liegt 3 km südlich von Petrovac. Der 2.500 Meter lange Kiesstrand ist beliebt von Familien, da das türkisfarbene Wasser langsam tief wird. Zahlreiche Cafés und Restaurants säumen die Küste, die für eine Erfrischung sorgen können.

Buljarica Beach

Buljarica Beach

Petrovac Beach

Petrovac ist ein beliebter Sommerort an der Budva Riviera und eine charmante kleine Stadt, die von einer Bucht umgeben ist. Dies ist ein entspannender und gehobener Urlaubsort mit weniger Clubs und Strandpartys als in Budva. Petrovac ist für den tollen Ausblick auf die ehemalige Festung Kastio und für seinen langen Kiesstrand bekannt. Der schmale Küstenstreifen im Hintergrund mit der Promenade ist ein angenehmer Ort für Familien und für alle Urlauber. Auf dem Beach von Petrovac findest du mietbare Sonnenliegen und kostenlose, freie Stellen für deine Strandausrüstung.

Petrovac Beach

Petrovačka Plaža

Barska Plaža – Strand in Bar

Viele Reisende kommen erstmal in dieser süßen Küstenstadt von Montenegro an, da Bar eine Fährenverbindung nach Bari, Italien hat. Neben der Altstadt (Stari Bar) und andere Sehenswürdigkeiten lohnt es sich am Beach auch einen Zwischenstopp zu machen. Der steinige Strand hat einen tollen Blick auf den Hafen und auf die im Hintergrund hochragenden Berge. Das untiefe Wasser ist perfekt für Kinder. Hinter dem Strand befinden sich Restaurants und die mit Palmen gesäumte Küstenpromenade.

Barska Plaza in Bar

Der Strand Barska Plaza in Bar

In seiner Verlängerung findest du die Kraljevska Plaža, die auch eine schöne Option ist.

Wenn du dich für diese reizende Küstenstadt interessierst, klicke auf unsere Zusammenfassung über die Sehenswürdigkeiten von Bar.

Slovenska Plaža in Budva

Slovenska Plaža liegt unmittelbar an der Stadt Budva. Es wird als „slowenischer Strand“ übersetzt, da der Architekt, der das Gebiet dahinter entworfen hat, aus dem Teil des damaligen vereinten Jugoslawien stammt. Der 1.600 Meter lange feine Kieselsteinstrand hat eine dynamische, frische und magische Atmosphäre. Unmittelbar hinter dem Strand von Slovenska finden Besucher Hotelkomplexe mit allen üblichen Angeboten und die Hauptpromenade von Budva, wo Strandbesucher bis spät in die Nacht Getränke, Mahlzeiten und Unterhaltung finden.

Am Strand finden Badegäste die übliche Auswahl an mietbaren Sonnenliegen, an Wassersportarten sowie Umkleidekabinen und Süßwasserduschen. Von dem Pier des Strandes kannst du auch eine Bootsfahrt zur Insel St. Nikola unternehmen. (Die Insel verfügt über einen weniger überfüllten, felsigen Beach.)

Tipp: Wegen der Stadtnähe kann der Strand von Slovenska sehr voll sein. Wir empfehlen vor 10 Uhr dort anzukommen, um eine Auswahl an Sonnenliegen oder beliebten Spots finden zu können.

Slovenska Plaža Budva

Slovenska Plaža in Budva

Mala Plaža in Ulcinj

Mala Plaza, was „Kleiner Strand“ bedeutet, liegt gleich neben der Altstadt von Ulcinj. Der 350 m langer Beach ist bei Familien beliebt, da er sandig und flach ist. Direkt hinter dem Küstenstreifen befinden sich zahlreiche Restaurants, Cafés und Shops. Es ist zwar nicht der sauberste Strand in Ulcinj, für ein kurzes Baden ist es aber völlig in Ordnung. An der Mala Plaza kannst du auch die orientalische Atmosphäre der Stadt genießen. Wegen dem albanischen Einfluss ertönt in bestimmten Uhrzeiten die Stimme des Muezzins von der nahen stehenden Moschee. Zwischen Sonnenbaden und Abkühlen im Meer kannst du also einkaufen gehen und die lokalen Restaurants direkt hinter dem Strand probieren.

Mala Plaza Ulcinj

Mala Plaza in Ulcinj

Bist du neugierig geworden, was noch diese schöne Stadt zu bieten hat? Wir haben für dich eine Reisebericht über Ulcinj vorbereitet.

Strände in Herceg Novi

Herceg Novi liegt im Norden an der kroatischen Grenze. Die schöne Stadt ist weniger bekannt, unserer Meinung nach sollte sie aber an jeder Montenegro Reiseroute stehen. Die Küstenstadt verfügt über mehrere winzigen Strände. Manche sind Beaches mit Kies, andere sind wie ein Pier ausgebaut. Die meisten sind frei zugänglich, einige gehören zu Beachbars. Die Strände sind recht unterschiedlich. Du kannst nicht überall Sonnenliegen mieten und findest nicht immer Umkleidekabinen. Restaurants, Shops und Imbisse findest du auf der ganzen Küste entlang, weil die ewig lange und romantisch Promenade gleich am Ufer verläuft.

Herceg Novi Beach

Der kleine Strand von Herceg Novi

Möchtest du über diese Stadt mehr wissen? Lese dann unseren Beitrag über die Sehenswürdigkeiten von Herceg Novi.

Strände in Kotor

Das Highlight von Montenegro ist nicht für seinen Beach bekannt. Kotor verzaubert mit seiner ummauerten Altstadt und mit seiner Festung, die atemberaubende Ausblicke auf die Bucht bietet. Wenn du die Stadtbesichtigung mit Baden verbinden möchtest, kannst du die zahlreichen kleinen Piers der Area oder den städtischen Strand nutzen.

Kotor Beach ist schmal und eine kurze, steinige Strecke. Er ist mit Palmen gesäumt und bietet einen schönen Blick auf die hohen Berge und auf die mächtigen Kreuzfahrtschiffe. Du findest hier einige mietbare Sonnenliegen mit Schirmen oder Flecken, die du frei nutzen kannst. Einige Imbisse und Restaurants sorgen für Verpflegung. Es gibt auch Strandduschen.

Kotor Strand

Strand in Kotor

Die Gemeinden Prčanj, Myo und Dobrota bieten romantische Stellen entlang der Uferstraße, wo du auf dem Steg deine Strandsachen gemütlich abstellen und dich mithilfe eines Leiters ins Wasser lassen kannst.

In unserem Blogbeitrag kannst du vieles über die Sehenswürdigkeiten von Kotor erfahren.

Strände auf der Karte

Montenegro Strände

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 30 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.