Herceg Novi: Die Altstadt und weitere Sehenswürdigkeiten
Herceg Novi
Montenegro

Herceg Novi: Die Altstadt und weitere Sehenswürdigkeiten

on
Dezember 10, 2020

Kotor, Budva und Tivat sind die meistbesuchten Städte in Montenegro, und aus irgendeinem Grund überspringen so viele Menschen eine der schönsten Städte des Landes: Herceg Novi. Die nördlichste Küstenstadt Montenegros ist voller Überraschungen. Von Stränden über die Altstadt bis hin zu wunderschönen Kirchen und Festungen wird Herceg Novi dich an jeder Ecke beeindrucken.

Die kleine Stadt liegt 11,5 km weit von der kroatischen Grenze entfernt, an der Spitze der Bucht von Kotor. Das Beste daran ist, dass es eine der weniger touristischen Städte in Montenegro ist. Dies bedeutet, dass die Straßen und Sehenswürdigkeiten nicht überfüllt sind und das Erkunden viel authentischer und angenehmer ist! Herceg Novi ist eine der schönsten und doch unterschätzten Städte Montenegros, die das perfekte Ziel für ein Küstenabenteuer ist.

Hier stellen wir dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor:

Festungen in Herzeg Novi

Herceg Novi ist die jüngste Stadt an der Adria. Alle anderen Städte, wie Ulcinj, Budva, Kotor ihre Wurzel auf die Antike zurückführen können, Herceg Novi wurde erst in dem 14. Jahrhundert von dem damaligen bosnischen König gegründet. Solange die anderen Städte in der Bucht unter venezianischer Herrschaft standen, wurde Herceg Novi von den Türken erobert. Später gehörte die Stadt zu Österreich, Serbien, Deutschland und Italien, letztendlich zu ehemaligen Jugoslawien.

Seine strategische und günstige Lage trug dazu bei, dass Herceg Novi immer wieder seinen Besitzer wechselte. Während der Zeit wurden immer mehr Festungen gebaut, um die Stadt verteidigen zu können.

Fort Kanli Kula

Kanli Kula wurde im 16. Jahrhundert von den Türken erbaut, als sie Herceg Novi eroberten. Der Name des Forts stammt auch aus der türkischen Sprache und bedeutet „Blutiger Turm“. Es befindet sich im oberen Teil der Stadt und diente bis zum 17. Jahrhundert als Gefängnis. In den 60-er Jahren wurde es zu einem open-air Amphitheater umgebaut, wo Sommerkonzerte, Theateraufführungen und das Herceg Novi-Filmfestival mit Blick auf das Meer stattfinden.

Es ist einer der besten Orte, um einen breiten Blick auf die schöne Altstadt und auf die Bucht zu werfen. Mit nur 2 Euro Eintritt lohnt es sich, über die Steintreppen zu wandern, die Aussicht zu genießen und dich in den historischen Geist hineinzuversetzen.

Fort Forte Mare

Die Festung Forte Mare steht auf einer Gruppe von Felsen direkt an der Küste. Teile der Festung stammen aus dem Mittelalter als die Stadt unter türkischer Herrschaft stand. Seitdem wurde die Festung genutzt, um Herceg Novi vor Angreifern vom Meer zu schützen. In der ersten Zeit wurde diese Festung „Jaka Kula“ („Starker Turm“) genannt. Den heutigen Namen erhält die Festung im 18. Jahrhundert während der venezianischen Regierungszeit. Ihr endgültiges Erscheinungsbild kann die Festung den Österreichern verdanken.

The Sea Fortress ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Eintritt beträgt 2 €. Du kannst im Inneren bis nach oben auf einen offenen Bereich aufsteigen. Von hier hast du eine schöne Aussicht auf die Bucht.

Fort Forte Mare Herceg Novi

Die Festung Forte Mare mit dem Strand im Vordergrund in Herceg Novi

Fort Spanjola

Die Spanier waren eines der vielen Reiche, die über Herceg Novi herrschten. Ihre Besetzung war jedoch auch die kürzeste. Sie eroberten die Siedlung im 16. Jahrhundert bei einem Überraschungsangriff von den Türken. Nach etwa neun Monaten stand Herceg Novi wieder in osmanischem Besitz. In dieser kurzen Zeit legten die Spanier den Grundstein für die Festung, die bis heute ihren Namen trägt. Die Festung wurde erst ein Jahrzehnt später von den Türken fertiggestellt.

Heutzutage liegt die oberste Festung der Stadt teilweise in Trümmern und wird langsam von der Natur zurückerobert. Sie bietet einzigartige Fotomöglichkeiten und viele versteckte Ecken zum Erkunden. Es gibt hier natürlich auch eine herrliche Aussicht. Der Eintritt ist kostenlos.

Tipp: Das Fort Spanjola ist der perfekte Ort den Sonnenuntergang zu genießen.

Savina Kloster

Am Rande von Herceg Novi steht das serbisch-orthodoxe Savina-Kloster aus dem 15. Jahrhundert. Es ist ein bekanntes Fotomotiv der Stadt und kommt oft an Karten und Seiten über Herceg Novi vor. Es hat drei kleine Kirchen und zwei Friedhöfe. Die Anlage in sich ist hübsch, aber es ist die Szene von außen und oben, die wirklich fasziniert. Laufe ein Stückchen an der Treppe hoch, um die Architektur des Klosters in den Schatten der Bäume vor dem Hintergrund des Meeres zu bewundern.

Parken bei dem Kloster: Unmittelbar an dem Kloster findest du einen kostenlosen Parkplatz.

Altstadt von Herceg Novi

Während du in der Altstadt (Stari Grad) schlenderst, kannst du weitere Sehenswürdigkeiten erkunden. Es ist jedoch auch schön, einfach frei durch die Straßen zu gehen und die Atmosphäre der Stadt zu genießen. Die Altstadt von Herceg Novi ist voller alter Häuser, farbenfroher Gebäude, lokaler Geschäfte und einer Menge Restaurants. Ein Spaziergang durch die Altstadt ist eine wunderbare Erfahrung und eine großartige Möglichkeit, einige schöne Plätze zu sehen und Ausblicke auf die Stadt einzufangen.

Altstadt Herceg Novi

In der Altstadt von Herceg Novi

Bemerkenswerte Bauwerke im Stari Grad sind neben der Kirche Michael Erzengel, der Glockenturm und die Kirche St. Jerome.

Kirche St. Jerome

Versteckt auf einem friedlichen kleinen Platz im unteren Viertel der Altstadt steht die Kirche des Heiligen Hieronymus. Sie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts an der Stelle der ursprünglichen katholischen Kirche aus dem 17. Jahrhundert erbaut. Im südlichen Teil des Platzes findest du eine Sammlung alter Anker und Kanonen.

Tipp: Der Platz bietet auch einen schönen Blick auf die Bucht.

Die Kirche Michael Erzengel auf dem Belavista Square

Das Wahrzeichen der Stadt ist die serbisch-orthodoxe Kirche in der Mitte des Belavista-Platzes. Die Kirche besteht aus atemberaubendem weißem Stein und ist von außen sehr ansprechend. Das Gotteshaus ist recht jung. Es wurde erst am Anfang der 20. Jahrhundert eröffnet. Ihre architektonischen Elemente erzählen die Geschichte von Herceg Novi. Das Gebäude hat hochgotische Fenster, romanische Bögen, eine byzantinische Kuppel und ein serbisch-orthodoxes Interieur. Sogar einige islamische Einflüsse erkennt man in der Architektur. Die Kirche ist den ganzen Tag geöffnet und der Eintritt ist frei.

Der Turm Sahat Kula

Der Glockenturm in Herceg Novi ist eines der bekanntesten Gebäude der Stadt. Es verbindet den Belavista Square mit dem Platz Nikole Đurkovića. Der Glockenturm ist ein hübsches Bauwerk, das man sowohl tagsüber als auch nachts bewundern und fotografieren kann. Der Turm wurde im 17. Jahrhundert auf Befehl von Sultan Mahmoud errichtet. Während der türkischen Herrschaft war dies das Haupttor der Stadt.

Turm Sahat Kula Herceg Novi

Der Glockenturm in der Altstadt von Herceg Novi

Promenade in Herceg Novi

Eine wunderschöne Promenade erstreckt sich dem gesamten Ufer von Herceg Novi entlang.  Sie führt in Igalo (der Stadt neben Herceg Novi) weiter. Infolgedessen gibt es einen langen, glatten Gehweg, der dich entlang der gesamten Küste beider Städte führt. Von dieser Promenade aus sind alle Strände zugänglich und du kannst hier einen romantischen Spaziergang machen.

Die Promenade ist auch voll von Restaurants und Eisdielen, die perfekt sind, um etwas zu essen und dabei den Meerblick zu genießen. Am Abend herrscht auf der Uferstraße eine tolle Stimmung. Wenn du das lebhafte Treiben der Stadt erleben möchtest, ist ein Spaziergang entlang der Küste die beste Option.

Hotel Boka´s Park

Die mediterrane schon fast tropische Grünanlage im Zentrum der Stadt wurde im 20. Jahrhundert gegründet. In der grünen Oase findest du über 80 verschiedene Pflanzen tropischer und subtropischer Gebiete: grüne und blühende Magnolie, kanarische Dattelpalmen, brasilianische Kokospalmen und Agave. Der Park steht auf dem Gelände des ehemaligen Hotels „Boka“, der in den 70-er Jahren bei einem Erdbeben zerstört wurde.  Es gibt im Park eine Reihe von Bänken, die dich zum Entspannen in diesem grünen Paradies einladen.

Hotel Boka's Park

Hotel Boka’s Park ist heutzutage leider ungepflegt

Aussichtspunkt bei der Kirche St. Nikolas in Žlijebi

Es ist definitiv ein Highlight in Herceg Novi! Das kleine Steindorf Žlijebi und die Kirche aus dem 16. Jahrhundert liegen an den Hängen des Orjen-Berges, 700 Meter über dem Meeresspiegel. Die Aussicht von dem Kirchhof auf die Bucht und auf die Adria ist einfach atemberaubend! Egal ob du früh am Morgen, zu Mittag oder beim Sonnenuntergang dort bist, der Blick ist in jeder Tageszeit traumhaft.

Church of St. Nicholas in Žlijebi

Kirche St. Nikolas in Žlijebi

Es lohnt sich auch in dem winzigen Dorf Žlijebi umzuschauen. Es ist ein vollständig erhaltenes und typisches herzegowinisches Dorf. Dieser Teil des historischen Herzegowina ist bekannt für seine komplett aus Stein gebauten Häuser. In diesem kleinen Ort wurde alles aus dem lokalen Stein hergestellt: die Dächer und Mauern.

Parken in Žlijebi: Der Weg führt bis zur Kirche, allerdings die letzten Meter wären mit Auto zu kompliziert. Parke lieber im Dorf und gehe zu Fuß zur Kirche.

Die Strände in Herceg Novi

Der Promenade entlang befinden sich kleinere Beaches. Sie sind alle hübsch und perfekt für einen Badetag. Wie alle andere Strände in Montenegro, sind diese auch Kiesstrände. Du kannst gerne an einem Beach verweilen, allerdings findest du die richtig traumhaften Küsten in Budva und in Ulcinj.

Herceg Novi Beach

Starnd in der Näher der Altstadt von Herceg Novi

Sehenswürdigkeiten auf der Karte

Unsere Hotelempfehlung in Herceg Novi

Unsere Unterkunft für eine Nacht war in Igalo. Es ist eine kleinere Stadt, gleich neben Herceg Novi. Zwischen den zwei Stadtzentren liegen 5 km. Mit dem Auto fährt man in 5-10 Minuten rüber. Apartmani Stefanović hat eine wunderbare Lage. Das Haus steht in einer ruhigen Seitenstraße. Vor dem Haus stehen Parkplätze zur Verfügung. Die Promenade mit den vielen Geschäften und Restaurants erreichts du zu Fuß in 5 Minuten. Der Eigentümer des Apartmenthauses war sehr nett und hilfsbereit. Unsere kleine Wohnung war gemütlich und süß eingerichtet.

Tipp: Wenn du zur Promenade gehen möchtest, nutze zur Orientierung am besten die Maps.me Karte. Sie zeigt dir auch die Abkürzungen.

Tipp: Von der Hauptstraße führt eine enge Einfahrt auf die kleine Straße, in der Apartmani Stefanović steht. Um sie nicht zu verpassen, habe deine Augen offen!

Unsere Restaurantempfehlung in Herceg Novi

Das Restaurant Seki Nautilus liegt auf der Promenade gleich am Meer. In einem lebhaften und angenehmen Ambiente kannst du von der umfangreichen Menükarte wählen. Leckere Suppen bekommst du für 2,2-3,5 €, es gibt kalte und warme Vorspeisen (4,9-14,80 €), sogar auch Diätmenü (6,2-22,5 €). Die Karte hat zahlreichen Gerichten mit Fisch oder Meeresfrüchten zu der Auswahl. Diese kosten zwischen 5,9€ und 19,5 €. Größere Fischplatten oder Hummer kostet 54€ oder 135 €.

Die Fleischgerichte sind meist lokale, montenegrinische Spezialitäten. Diese bekommst du für 8,2-32 €. Salate (2,6-4 €), Desserts (2-5,8 €), Pizzen (4,9-8,4 €) und Pasta (4,7-12,9 €) gibt´s in diesem Restaurant reichlich. Ein Liter Wein ist für 13 €, Cocktails kosten 5,5 €, das Bier ist für 2-3 €. Eine Flasche Wasser kannst du für 3 € bestellen.

Wir waren mit dem Service und mit der Portionsgröße sehr zufrieden. Da die Karte eine breite Palette von Speisen hat, findet hier jeder etwas für sich.

Anreise nach Herceg Novi

Mit dem eigenen Auto ist Herceg Novi leicht erreichbar. Die Fahrt aus München via Österreich, Slowenien und Kroatien dauert ca. 13 Stunden. Es hört sich lang an, aber die Fahrt ist ziemlich angenehm. Du fährst fast nur auf der Autobahn.

Wenn du nicht so lange fahren möchtest, kannst du den Flug wählen. Die nächsten Flughäfen sind in Dubrovnik oder Tivat. Aus beiden Städten kannst du mit Mietwagen oder mit Bus weiterreisen.

Parken in Herceg Novi

In der Stadt findest du zahlreiche Parkmöglichkeiten. Diese sind kostenpflichtig. Nach einer Parkuhr suchst du auf der Straße vergeblich. Tickets kannst du in den Kiosken kaufen.

Wie viel Zeit für Herceg Novi

Herceg Novi ist eine reizende Stadt und ist ein Tick günstiger als die anderen Orte in Montenegro. Um hier die Zeit richtig ausnutzen und genießen zu können, bleibe hier mindestens 2 Tage.

Herceg Novi

 

Wenn Dir unser Blog gefällt und Du uns unterstützen möchtest, hier kannst Du das tun:

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 30 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.