Dubai in 8 Tagen – Reiseplanung, Route und Highlights
Dubai
Vereinigte Arabische Emirate

Dubai in 8 Tagen – Reiseplanung, Route und Highlights

on
Januar 21, 2022

Planst du eine Reise nach Dubai? Du hast das Gefühl, du bist verloren im Dschungel der vielen Sehenswürdigkeiten, die die Metropole bietet? Da sind nämlich die traditionellen Märkte von Deira, der Burj Khalifa und die Downtown von Dubai, die künstliche Palmeninsel, zahlreiche Museen, Moscheen, Blumen- und Lichtergärten, berühmte Luxushotels und schöne Cafés. Oh ja, die traumhaften Strände, die Stadtteile La Mer, Dubai Marina, Dubai Creek Harbour und Souk Madinat haben wir noch nicht erwähnt. Eine Wüstentour darf man auch nicht auslassen. Du weißt es auch noch nicht, wo du übernachten sollst und wie du von A bis B kommst?

Wir können es uns gut vorstellen, dass ein Kopf raucht, und du weißt es nicht, wo du mit der ganzen Reiseplanung anfangen sollst. Hier ist unser ultimativer Guide für eine 8-tägige Aufenthalt in Dubai. Diese dient dir als Inspiration, du kannst es aber auch einfach nachreisen.

Kurze Tipps für deine Dubai Reiseplanung

Bist du am besten an den Sehenswürdigkeiten und nicht unbedingt nur an den Stränden interessiert? Dann raten wir dir eine Unterkunft zu buchen, die unmittelbaren Verbindung zum Metronetz hat. So kannst du die wichtigsten Orte der Stadt kostengünstig und schnell erreichen.

Wir sind im Stadtteil Al Jaddaf im Hotel Premier Inn übernachtet. Das Hotel hat eine ruhige und sehr gute Lage. Es liegt nah zur Al Jaddaf Metrostation und zu einigen Restaurants und Shops.

Bevor du auf Erkundungstour gehst, besorge dir die sogenannte Silver Nol Card an der Metrostation. Von dem Preis kannst du gleich einen Betrag zum Fahren benutzen. Später kannst du den Nol Card mit weiteren Geldbeträgen an einem Automat aufladen. Du kannst die Metrokarte an den öffentlichen Verkehrsmitteln (außer dem Monrail) und auf den Wassertaxis (Abra) nutzen.

Und jetzt kommen wir zu den täglichen Routen. Hier möchten wir die Higlights nicht detailliert beschreiben. Dazu findest du auf unserem Blog weitere Beiträge im Thema Dubai:

Dubai: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Überblick
Altstadt von Dubai – Souks und die Sehenswürdigkeiten
Dubai Downtown: Burj Khalifa, Dubai Fountain und weitere Sehenswürdigkeiten
Palmeninsel Dubai – die schönsten Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten auf der Karte

Tag 1 in Dubai – Dubai Marina

An dem ersten Tag gewinnst du die ersten Eindrücke über die Metropole und den ersten Einblick, wie ist es, in den Schatten der Wolkenkratzer zu stehen. Dubai Marina ist der perfekte Ort dafür. Am Nachmittag kannst du dich nach der Anreise an einem Strand erholen.

Tag 1 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

1. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Dubai Marina

Mit dem Metro kannst du auf der Red Line bis zur Sobha Realty Metro Station fahern. Von dort erreichst du die Hochhäuser von Dubai Marina schnell und leicht zu Fuß. Du kannst schöne Fotos über den Stadtteil von den Brücken, die über dem Kanal führen, aufnehmen.

Dubai Marina

Dubai Marina

The Walk

Gehe weiter zu dem Fußgängerzone The Walk. Es ist einer der schönsten Orte in Dubai Marina. Entlang dieser Straße findest du nicht nur Markengeschäfte und edle Restaurants, sondern auch die berühmte Street-Art.

JBR Beach

Parallel zum The Walk verläuft dieser beliebte Strand. Verbringe den restlichen Nachmittag am JBR Beach. Es ist nicht nur ein toller Badeort, sondern auch ein ausgezeichneter Aussichtspunkt. Von dem Sandstreifen hast du nämlich den perfekten Blick auf das größte Riesenrad der Welt, auf Ain Dubai.

Mall of the Emirates

Nach der Relaxation am Strand nimm am frühen Abend ein Taxi und fahre von dem JBR Beach zu dem Einkaufszentrum. Hier gibt es nicht nur einiges zu sehen, wie z. B. die große Indoor Skipiste sondern du kannst auch prima essen gehen. Mit dem Bummel durch die Mall endet dein erster Tag in Dubai. Von hier fährst du mit der Metro zu deinem Hotel zurück.

Mall of the Emirates

Mall of the Emirates

Tag 2 in Dubai – die Altstadt und die Märkte

An diesem Tag bist du in dem nördlichen Teil der Stadt unterwegs. Im Bezirk Deira und am Dubai Creek findest du die sogenannten Souks, die arabischen Märkte. Hier dominiert die traditionelle Bauweise aus Lehm, Kalk und Gips. Die Altstadt von Dubai ist authentisch mit seinen beigefarbenen Häusern, Windtürmen und engen Gassen.

Tag 2 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

2. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Souks in Deira

Um diesen Stadtteil zu erreichen, fahre auf dem Green Metroline zur Al Ras Station. Das ist dein Ausgangspunkt zu den Straßen und verwinkelten Gassen, in dem sich der Gold Souk, der Spice Souk und der Perfume Souk befinden. Am besten kommst du noch in der Früh ca. um 10 Uhr an. In dieser Zeit öffnen die Geschäfte, die meisten Touristen kommen aber später. Plane dir ungefähr eine gute Stunde für den Bummel ein.

Heritage Village

Es befindet sich in dem Al Shindagha Historical Neighborhood auf der anderen Seite des Dubai Creeks. Den Old Souk in Deira verlässt du bei der Deira Old Souq Marine Transport Station und fährst du mit dem Abra auf den anderen Ufer. Zu Fuß ist der Heritage Village nur ein Katzensprung. Es gibt hier einige Museen und Cafés, deren Besuch optional ist. Wir fanden diese Gegend einfach schön, um herumzulaufen. Das Haus von Scheich Saeed Al Maktoum war allerdings leider geschlossen.

Bur Dubai Souq Market

Weiter geht es zum dem Textilmarkt. In Bur Dubai gibt es aber auch andere Produkte, wie Gewürze, Teppiche, Souvenir und schöne Lampen. Wenn du während dem Schlendern der östlichen Richtung folgst, kommst du bei dem nächsten bemerkenswerten Ort, bei der Al Fahidi Fort an.

Bur Dubai Textil Souk

Bur Dubai Textil Souk

Dubai Museum (Al Fahidi Fort)

Zwischen dem Bur Dubai Souq Market und dem al-Bastakiyya befindet sich die ehemalige Festung. Sie gibt heute einem Museum ein Zuhause. Bei unserem Besuch war es gerade geschlossen. Sind wir also zum Al Fahidi Historical Neighbourhood weitergelaufen.

Al Fahidi Fort

Al Fahidi Fort

Al Fahidi Historisches Viertel (al-Bastakiyya)

Es ist ein schöner, historischer Bereich mit traditioneller Architektur und mit den typischen Windtürmen. Hier befindet sich ein hübsches Café, namens Arabian Tea House, wo du nicht nur etwas essen und trinken kannst. Vor dem Lokal wurde ein süßer Fotospot aufgebaut. Diesen kannst du kostenlos für schöne Erinnerungsfotos nutzen.
Zwischen den Lehmhäusern von Al Fahidi siehst du auch die Reste der alten Stadtmauer.
Laufe von al-Bastakiyya auf dem Al Seef Street weiter zu dem gleichnamigen Stadtteil.

Al Seef

Dieser Bereich wurde zwar vor kurzem errichtet, trotzdem wirkt es historisch wegen seiner klassischen Bauweise. Es ist ein Ort voll mit zauberhaften Märkten, kleinen Geschäften, Cafés und mit dem schönen Al Seef Heritage Hotel.

Wenn du mehr über die Dubai Oldtown erfahren möchtest, klick hier: Altstadt von Dubai – Souks und die Sehenswürdigkeiten

Etihad Museum

Nach dem Stadtbummel in der Altstadt lohnt es sich ein Taxi zu nehmen und zum Etihad Museum zu fahren. Ein Besuch dort ist optional. Wir haben das interessant gebaute Gebäude nur von außen bewundert.

Mit dem gleichen Taxi fahre dann weiter zum Zentralmoschee Jumeirah.

Etihad Museum

Etihad Museum

Zentralmoschee Jumeirah

Es ist ein bekanntes und schönes islamisches Bethaus. Die Besichtigung ist nur um 10 und 14 Uhr mit Führung möglich. Uns hat es gereicht, das Gebäude von außen zu betrachten.

Zentralmoschee Jumeirah

Zentralmoschee Jumeirah

La Mer

Der nördliche Eingang der Stadtteil La Mer ist in der unmittelbaren Nähe der Moschee. Laufe einfach zu Fuß dorthin.

Es ist eine schöne Gegend, um entspannt der Fußgängerzone entlang zu flanieren. Die Highlights sind die vielen aufwendigen Graffitis an den Wänden der Caféhäuser und Restaurants. La Mer bietet aber viel mehr. Entlang der Bucht erstrecken sich zwei Strände, die von dem Laguna Waterpark und einem Spielplatz getrennt sind. Die Beaches strahlen wegen den Palmen ein tropisches Flair aus. Lasse den aktiven Tag in dieser angenehmen Atmosphäre und mit Sand unter den Füßen ausklingen.

In einem Restaurant in La Mer kannst du am Abend essen gehen, bevor du mit einem Taxi zu deinem Hotel zurückfährst.

Tag 3 in Dubai – Downtown Dubai und Souk Madinat

An dem dritten Tag steht die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt auf dem Plan, nämlich der Burj Khalifa. Danach geht es weiter zu anderen schönen Orten der Innenstadt.

Tag 3 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

2. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Burj Khalifa

Den Burj Khalifa kannst du über den Dubai Mall Metrostation leicht mit öffentlichem Verkehrsmittel erreichen.

Buche deine Eintrittskarte zum At The Top im Voraus für den ersten Einlass. (Achtung: Eingang zu dem Fahrstuhl ist aus dem Dubai Mall zugänglich!) Dein Tag beginnt also mit einer grandiosen Aussicht von dem 124. oder 125. Stockwerk. Für den Besuch plane dir 30-45 Minuten ein.

Danach geht es zurück in die Dubai Mall.

Dubai Mall

Es ist mit mehr als 1.000 Geschäften und hunderten von Lebensmittel- und Getränkeladen das größte Einkaufszentrum der Welt. In der Dubai Mall gibt es auch zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten, wie das Dubai Aquarium und Underwater Zoo, einen Flugsimulator und den großen Indoor Waterfall. Es lohnt sich den berühmten Dubai Mall Wasserfall noch vor dem Besuch von Burj Khalifa anschauen, und dort noch in der Früh Fotos zu machen. Später kann an dem beliebten Spot richtig was los sein.

Dubai Mall Wasserfall

Wasserfall in der Dubai Mall

Dubai Aquarium und Underwater Zoo

Ein Highlight des Einkaufszentrums ist der Wassertunnel, der riesengroße Wassertank sowie eine Sammlung von unterschiedlichen Meerestieren und Reptilien. Für Kinder ist es ein tolles Programm, für Erwachsene ist die Besichtigung auch lohnenswert. 1-1,5 Stunden sollst du dafür einplanen.

Unterwasser-Tunnel Dubai Aquarium

Unterwasser-Tunnel Dubai Aquarium

Palace Hotel Downtown

Als nächstes steht der Eingang des Luxushotels Palace Hotel Downtown auf dem Plan. Mit einem kleinen Fußmarsch kannst du den schönen Fotospot an der Mohammed bin Rashid Boulevard erreichen.

Palace Hotel Downtown

Palace Hotel Downtown

Wings of Mexico

Der Rahmen mit den großen Flügeln ist ein beliebter Ort, um schöne Bilder aufzunehmen. Es bietet nicht nur eine schöne Kulisse in sich, sondern auch einen tollen Blick auf Burj Khalifa. Wings of Mexico steht in der Nähe von dem Palace Hotel.

Wings of Mexico Dubai

Wings of Mexico

Burj Park und Burj Khalifa Lake

Hinter Wings of Mexico an dem Ufer vom Burj Khalifa Lake erstreckt sich der fotogene Burj Park. Hier stehen große Metallskulpturen, die wie Pusteblumen aussehen. Der Blick auf den höchsten Wolkenkratzer der Welt ist traumhaft von hier. In der Mittagszeit kannst du sogar an der Dubai Fountain ein 3-minütiges Wasserspiel genießen.

Souk Madinat

Mit einem Taxi fährst du zu der schönen Markthalle, namens Souk Madinat. Ein Bummel zwischen den süßen Geschäften lohnt sich auf jeden Fall. Der Höhepunkt des Ortes ist die Aussicht auf Burj Al Arab.

Burj Al Arab

Es ist die Superlative des Luxushotels. Nicht nur seine Einrichtung ist einzigartig und kostbar, seine Form ist auch einmalig. Jeder Dubai-Besucher möchte es zumindest auf einem Foto darauf haben. Den besten Blick hat man natürlich von dem privaten Strand am 5-Sterne Jumeirah Beach Hotel. Von den öffentlichen (kostenlosen) Orten bat einst der Umm Suqeim Beach den besten Blick. Da dort die Aussicht jetzt von einer Baustelle gestört wird, hast du die schönste Sicht von dem Souk Madinat. Von dem Sufouh Beach siehst du Burj Al Arab auch ziemlich gut.

Burj Al Arab

Burj Al Arab von dem Souk Madinat

Museum of the Future

Bevor du zur Dubai Fontäne zum Wasserspiel zurückkehrst, mache noch einen kurzen Stopp an dem futuristischen Museum. Als wir dort waren, war es noch nicht eröffnet. Wir haben es also nur von außen angeschaut. Mit seiner ungewöhnlichen Form und mit der Kalligraphie an der Fassade ist es ein richtig schöner Anblick.

Museum of the Future in Dubai

Museum of the Future in Dubai

Du kommst am Museum an, indem du erstmal von dem Souk Madinat mit Taxi zur Mall of the Emirates Metro Station fährst, dann mit Metro zu Emirates Towers. Von hier gehst du noch ein Stückchen zu Fuß.

Wasserspiele an der Dubai Fountain

Das zweite Highlight des Tages kommt zum Schluss. Vor oder nach dem Abendessen in Dubai Mall suche den besten Platz an dem riesigen Wasserbecken aus. Wo er ganz genau befindet, kannst du in unserem Blogbeitrag über Dubai Downtown lesen. Ab 18:00 Uhr findet halbstündlich das einzelartige Wasserspiel mit Lichteffekten und Musik statt. Zwischen den Brunnenshows kannst du eine Lichtshow an der gesamten Fläche von Burj Kahlifa bewundern.

Tipp: Dein Besuch an der Dubai Fountain soll nicht an einem Freitag oder Samstag fallen. An diesen Tagen sind unglaublich viele Leute in der Dubai Mall und an dem großen Burj Khalifa Lake tummeln sich die neugierigen Zuschauer.

Burj Khalifa / Dubai Mall Metro Station

Burj Khalifa / Dubai Mall Metro Station am Samstagabend: Menschen warten auf die Metro

Mehr Infos zu der Innestadt von Dubai findest du in unserem Beitrag: Dubai Downtown: Burj Khalifa, Dubai Fountain und weitere Sehenswürdigkeiten

Tag 4 in Dubai – Die Palmeninsel Jumeirah

An diesem Tag steht die künstliche, palmenförmige Insel auf dem Plan. Bei Dubai Internet City Metro Station wechsele zu Taxi und fahre zur Nakheel Mall, die sich auf dem „Stamm“ der Palme befindet. In diesem kleineren Kaufhalle befindet sich der Zugang zum The View at The Palm. Für Nachmittag habe allerdings Badesachen dabei.

Tipp: Für einen Kaffee am Morgen kannst du das schöne Saya Café in der Nakheel Mall aufsuchen, bevor du zur Aussichtsterrasse gehst.

Tag 4 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

4. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

The View at The Palm

Die Aussichtsplattform bietet dir einen wunderschönen 360-Grad-Blick über der The Palm – Jumeirah. Sie befindet sich auf dem 52. Stock. Es ist zwar halb so hoch, wie bei Burj Khalifa, du siehst trotzdem alle Palmenwedel, den Stamm und die Skyline von Dubai. Buche am besten dein Ticket für den ersten Einlass.

Blick auf die Palmeninsel von The View at The Palm

Blick auf die Palmeninsel von The View at The Palm

The Pointe

Von dem View Point geht es weiter zu einem kleinen Strand an der Spitze des letzten Palmenwedels. The Pointe ist ein beliebter Spot, um Fotos von dem Luxushotel Atlantis aufzunehmen. Danach hast du die Möglichkeit, hier zu baden. Wir haben allerdings einen viel breiteren Strand ausgesucht.

Atlantis, The Palm The Pointe

Blick auf das Hotel Atlantis von The Pointe

Von der Nakheel Mall kannst du The Pointe entweder mit einem Taxi oder mit der Monorail erreichen. Achte drauf, ob die Haltestelle der Einschienenbahn schon ausgebaut wurde. Als wir da waren, war die Station bei The Pointe noch nicht fertig. Uns blieb nur das Taxi übrig.

Über The Palm Jumeirah findest du mehr Infos in unserem Artikel: Palmeninsel Dubai – die schönsten Sehenswürdigkeiten

Umm Suqeim Beach (Sunset Beach)

Dieser Strand wird auch als Jumeirah Public Beach genannt. Früher sind hier ganz viele Aufnahmen von Burj Al Arab entstanden. Jetzt steht leider vor dem segelförmigen Luxushotel eine große Baustelle. Wenn es dich nicht stört, kannst du dein Strandtuch auf den Sand legen und entspannen.

Von The Pointe fahre mit einem Taxi hierher.

Jumeirah Public Beach – Umm Suqeim Beach

Jumeirah Public Beach (Umm Suqeim Beach)

Kite Beach

Uns haben das halbfertige Bauprojekt und die vielen Krane am Umm Suqeim Beach entmutigt, deswegen sind wir mit einem Taxi zum Kite Beach gefahren. Dieser Strand ist lang und breit, das Wasser ist wunderbar blau. Am besten bleibst du hier bis Sonnenuntergang und gehst du an der Promenade essen. Es gibt dort zahlreiche Imbisse.

Dubai Kite Beach

Kite Beach in Dubai

Tolerance Bridge und Dubai Waterfall

Bevor der Tag ganz bis zum Ende geht, lasse dich zur Tolerance Bridge kutschieren. Die Brücke ist schon beim Sonnenschein ein schöner Anblick. In der Dunkelheit wird sie beleuchtet und wird oft fotografiert. Auf der Promenade am Kanal laufe bis zu dem Dubai Waterfall. Es ist ein künstlicher Wasserfall, der von einer Brücke runterfällt. Lichter verleihen Farbe den Wasserstrahlen.

Die Metro bringt dich von der Business Bay Metro Station zu deinem Hotel zurück.

Tag 5 in Dubai – The Lost Chambers Aquarium und Aquaventure Waterpark

Heute ist der Tag der blauen Farbe und des Wassers. Bevor es dir zum großen Aquarium am Palmeninsel geht, mache noch einen kurzen Zwischenstopp an einer schönen Moschee, die nur wenige kennen.

Tag 5 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

5. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Imam Hussein Moschee

Nutze erstmal die Metro und fahre bis zur Al Ghubaiba Station. Hier nimmst du die Buslinie 12, die dich bis zum Iranian Hospital bringt. Gegenüber dem Krankenhaus steht eine wunderschöne iranische Moschee, die in blau-türkis Farben strahlt. Das Bethaus kann nur in der Früh und am Abend besichtigt werden, deswegen lohnt es sich den Tag hier anzufangen. Schöne Fotos und ganz viel Input über die iranische Kultur sind garantiert.

Imam Hussein Mosque Dubai

Imam Hussein Mosque

The Lost Chambers Aquarium

Nach der Besichtigung der Moschee geht es mit Taxi zum Atlantis weiter. Dein nächstes Ziel ist The Lost Chambers Aquarium und Ambassador Lagoon mit den riesengroßen Wasserbecken. Ganz viele kleine und große Fische, Rochen, Haie und viele andere Meeresbewohner kannst du durch die dicken Scheiben beobachten. Es ist absolut sehenswert! Kaufe die Karten schon im Voraus.

Aquaventure Waterpark

Gegenüber dem Eingang von The Lost Chambers Aquarium befindet sich der Einlass des Wasserparks. Verbringe hier den Rest des Tages. Genieße die vielen Aktivitäten, Rutschen und Wasserspaß, die der Waterpark bietet.

Das Ticket sollst du hier auch schon im Voraus besorgen, um lange Warteschlangen zu vermeiden.

Aquaventure Waterpark Dubai

Aquaventure Waterpark

Tag 6 in Dubai – Wüstensafari und Lichterglanz

An diesem Tag stehen ein kleines Abenteuer und weitere schöne Sehenswürdigkeiten auf dem Plan.

Tag 6 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

6. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Wüstensafari in Rub al-Khali Desert

Es ist großartig einen Ausflug in der Wüste zu machen. Du kannst vor Ort oder schon im Voraus bei einem örtlichen Reiseveranstalter eine Tour buchen. Meistens werden Morning und Evening Tours angeboten. Es gibt aber auch ganztätige Wüstensafaris.

Wir haben uns für einen Vormittagstrip entschieden. In dieser Zeit hatten wir die Möglichkeit, mehr Zeit in der Wüste zu verbringen als zu Sonnenuntergang. Wenn dir die Quality Time in der Sandlandschaft wichtig ist und du möchtest nicht unbedingt an organisierten Gruppenaktivitäten teilnehmen, dann wähle lieber die frühen Stunden.

Du wirst also von deinem Fahrer an deinem Hotel abgeholt und in die Al Badayer Desert kutschiert, wo du an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen kannst (Dune Bashing, Sandboarding, Kamel reiten etc.). Die Rub al-Chali Wüste ist wunderschön. Wenn du in Dubai bist, ist es in unseren Augen ein Muss, die größte Sandwüste der Erde zu sehen und zu erleben.

Dubai Creek Harbour

Nach der Wüstensafari lass dich nicht an deinem Hotel fahren, sondern zum Dubai Creek Harbour. Hier gibt es an den Füßen der Wolkenkratzer eine schöne Promenade mit zahlreichen schönen und bekannten Fotospots. Bei klarem Wetter siehst du die Skyline von Downtown Dubai in der Ferne.

Dubai Creek Harbour

Dubai Creek Harbour

Fahre, wenn du möchtest, am Nachmittag zu deinem Hotel zurück. Nach Einbruch der Dunkelheit geht es weiter zu einem leuchtenden Ort.

Dubai Garden Glow und Dinosaurierpark

Die zwei Parkanlagen sind besonders für Kinder ein Highlight. Uns Erwachsene haben sie auch beeindruckt. Im Dubai Garden Glow siehst du unzählige Skulpturen aus recyceltem Material (Tiere, Blumen, geometrische Figuren, Pflanzen etc.), die alle mit tausenden von Energiesparlampen beleuchtet sind. Ein wunderbarer Ort, die dich zum Staunen bringt.

Gleich neben dem Lichtpark befindet sich der Dinopark. Ein Spaziergang durch die Anlage ist interessant und lohnenswert.

Tag 7 in Dubai – Dubai Frame und Strandtag

Es wird ein Tag der Entspannung. Nach einem kurzen Stopp bei einer bekannten Sehenswürdigkeit hast du den ganzen Tag Zeit, am Strand zu relaxen.

Tag 7 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

7. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Dubai Frame

Dein Tag startet bei Dubai Frame. Am leichtesten erreichst du das riesengroße, rahmenförmige Gebäude mit dem Taxi. Nach dem Besuch fahre mit Taxi zu dem Jumeirah 2 Public Beach (Open Beach).

Dubai Frame

Dubai Frame

Open Beach

Lasse an diesem schönen, breiten Sandstrand die Seele baumeln und bleibe so lange, wie du möchtest.

Jumeirah Open Beach

Jumeirah Open Beach in Dubai

Tag 8 in Dubai – Miracle Garden und Strandtag

An dem letzten Tag wartet ein Highlight auf dich. Fahre mit einem Taxi in der Früh los, damit du gleich bei der Öffnung des Dubai Miracle Gardens da bist.

Tag 8 Dubai Sehenswürdigkeiten auf der Karte

8. Tag in Dubai: die Sehenswürdigkeiten

Dubai Miracle Garden

Der große Blumengarten wird definitiv ein Höhepunkt deiner Dubai Reise. Wunderschöne und eindrucksvolle Blumenskulpturen in Überlebensgröße sind hier zu entdecken wie z. B. ein ganzer Airbus mit Blumen bedeckt, Tierfiguren aus Grünpflanzen, blumige Schlösser und Märchengestalten. Miracle Garden ist eine zauberhafte, grüne Oase in der Wüste. Für die Besichtigung plane dir ca. 2 Stunden ein.

Sufouh Beach

Den letzten Nachmittag verbringst du an einem wunderschönen Strand. Der Sufouh Beach bietet eine breite, weiße Sandfläche, klares, blaues Wasser und einen hervorragenden Blick auf das Luxushotel Burj Al Arab. Genieße die letzten Momente in Dubai bei dieser Aussicht und lass die Reise Revue passieren.

Von dem Miracle Garden kannst du den Strand mit Taxi erreichen.

Sufouh Beach

Sufouh Beach

Tipp: Dubai in 8 Tagen zu entdecken ist ziemlich sportlich. Bei diesem Reiseplan, die wir dir beschrieben haben, gibt es keine Zeit stundenlang z. B. Mittagessen zu haben oder entspannt lange in Cafés zu sitzen. Ein ausreichendes Frühstück ist unentbehrlich. Gönne dir während des Tages Snacks und natürlich viel Wasser. Für ein relaxtes Abendessen hast du reichlich Zeit.

Weitere sehenswerte Orte in Dubai

Wenn du paar Tage mehr zur Verfügung hast, lohnt es sich Dubai Creek Harbour auch zum Sonnenuntergang aufzusuchen. Global Village oder Ras al Khor Wildlife Sanctuary fänden wir auch interessant. Noch einen Beach Day am La Mer oder in dem schönen Al Mamzar Park hätten wir uns auch vorstellen können.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 35 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.