Unsere 4 Highlights für deine Ausflugsziele in Südtirol | TravelSicht
Südtirol
Italien

Unsere 4 Highlights für deine Ausflugsziele in Südtirol

on
Juni 26, 2020

Italiens Südtirol ist ein Muss für Reisende, die die Natur lieben. Im Winter ist Südtirol ideal zum Skifahren und Snowboarden. Im Sommer ist es perfekt für diejenigen, die gerne wandern und Rad fahren.

Aber du musst nicht sportlich sein, um sich in Südtirol zu verlieben! Diese wunderschöne Region mit ihren bezaubernden Städten, atemberaubenden Landschaften und ihrer Geschichte ist voller faszinierender Orte, die es zu entdecken gilt – auch für Nicht-Sportler.

Hier findest du unsere 4 Tipps für Südtirol, die du neben den Dolomiten unbedingt sehen sollst!

Vinschgau

Das nordwestliche Tal des Val Venosta (Vinschgau) ist hübsch, übersät mit Obstgärten und Bauernhöfen. Es mag sich abgelegen anfühlen, eingebettet in die Umarmung hoch aufragender, schneebedeckter Gipfel entlang der schweizerischen und österreichischen Grenze, aber es war für einen Großteil seiner Geschichte eine lebendige Grenzzone. Heute ist das Tal für Radfahrer, Skifahrer und Kitesurfer attraktiv. Es gibt hervorragende Radwege, die die alte Via Claudia Augusta zwischen Nauders und Meran verfolgen, und du findest einen einfachen Zugang zu einigen kleineren Skigebieten.

Reschensee

Der Reschensee ist ein künstlicher, aber sehr schöner See in der Gemeinde Graun, nah zur österreichischen Grenze. Der See ist ein schönes Fotomotiv und ist bekannt für den alten Kirchturm, der aus dem Wasser ragt. Im Jahre 1950 überschwemmte der Stausee das ehemalige Dorf Graun und einen Teil vom Dorf Reschen. Das einzige Gebäude, das nach der Flut übriggeblieben ist, ist der Glockenturm der ehemaligen Pfarrkirche St. Katharina.

Vom und um den See hast du einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegenden Berge. Im Sommer ist dieses Gebiet ein beliebter Ort für Kitesurfer, und für Snowkiten im Winter.

Glurns – die Stadt mit mittelalterlichem Flair

Glurns, auf Italienisch Glorenza, ist die kleinste Stadt in Südtirol. Sie wurde in dem 13. Jahrhundert gegründet und unterstand den Bischöfen von der Schweizer Stadt Chur. Ihre Besonderheit ist, dass sie ihren historischen Charakter komplett bewahrt hat. Die Ortschaft hat sich seit dem 16. Jahrhundert kaum verändert. Die Ringmauer wurde nicht beschädigt und die 3 Wehrtürme stehen auch unberührt. Du kannst auf gepflasterten, engen Gassen spazieren gehen und die charmanten Details der ungeraden Häuschen entdecken. Du spürst regelrecht die reiche Geschichte, die die ehemalige Handelsstadt umgibt. Mit ihrem mittelalterlichen Flair ist Glurns ein Juwel in Südtirol.

Meran

Die schöne Kurstadt Meran liegt am Ende des Tals Vinschgau, nördlich von Bolzano. Sie ist von Bergen mit spitzen Gipfeln umgegeben. Diese alpine Atmosphäre mischt sich mit mediterranem Flair. In Meran gibt es sonniges Wetter und mit Palmen bewachsenen Gärten. Ihre lange Geschichte greift bis zur Mittelalter zurück und die Stadt blühte in der Habsburger-Zeiten auf. Meran lädt dich zum Entspannen und zum Entdecken ihrer Schätze an: du findest hier historische Gebäude, üppige, einzigartige Grünanlagen und besondere Spazierwege.

Wir fassen hier die Highlights von Meran zusammen. In unserem weiteren Artikel kannst du mehr über die Sehenswürdigkeiten in Meran erfahren.

  • Sankt Nikolaus Stadtpfarrkirche
  • Steinerner Steg am Fluss Passer
  • Der Tappeinerweg
  • Der Pulverturm
  • Gilfpromenade
  • Gilfklamm
  • Garten der Tiere
  • Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Stilfser Joch

Das Stilfser Joch, auf Italienisch der Passo dello Stelvio, ist besonders für Motorrad- und für trainierte Fahrradfahrer interessant, aber mit dem Auto hinzufahren ist auch ein einzigartiges Erlebnis. Der Gebirgspass liegt an der italienischen-schweizerischen Grenze und verbindet die Stadt Bormio in Lombardei mit Prad in Südtirol. Mit seiner 2758 Meter Höhe ist der Stilfser Joch der höchste Pass in Italien und der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass in den Alpen. Nicht nur die schöne Aussicht auf die Berge machen den Passo dello Stelvio für ein wunderschönes Ausflugsziel. Die 47 km lange Strecke zwischen Bormio und Prad ist extrem kurvenreich und das macht das Fahren zu einem einzigartigen Erlebnis. Am höchsten Punkt angekommen hast du einen atemberaubenden Blick auf die massiven, schneebedeckten Berge und auf die Serpentine. Für eine angenehme Pause sorgen mehrere Restaurants an der Bergspitze.

Die Region ist sogar ein ausgezeichnetes Skigebiet mit beliebten Hotels, wie das Hotel Genziana oder das Albergo Quarto Pirovano.  Am Stilfser Gletscher können begeisterte und Profi-Skifahrer von Mai bis November ihrem Hobby oder ihrer Berufung nachgehen.

Nicht weit weg vom Stilfser Joch führt der Umbrailpass weiter in nördliche Richtung. Mit seiner 2503 Meter ist er der höchste Gebirgspass der Schweiz. Die kurvige Straße zwischen den spitzen Bergen verbindet das Stilfser Joch mit dem Münstertal.

Südtirol Highlights

Teile diesen Artikel mit Freunden:

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon knapp 30 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.