Die schönsten, öffentlichen Strände in Dubai
Dubai Strand
Vereinigte Arabische Emirate

Die besten und schönsten öffentlichen Strände in Dubai

on
Februar 2, 2022

Dubai ist die bekannte Wüstenmetropole, in der du extravagante Hotels, edle Restaurants, erstklassige Einkaufsmöglichkeiten und das höchste Gebäude der Welt, den Burj Khalifa findest. Es ist allerdings nicht nur die Stadt des Wolkenkratzers, sondern eines der besten Strandziele im Nahen Osten. Dubai ist ein fantastischer Ort auch für diejenigen, die Sonne und Meer suchen.

Egal, ob du einen sonnigen Kurzurlaub oder einen unvergesslichen Strandurlaub bevorzugst, Dubais Strände haben alles für dich. Hier sind die besten Beaches von Dubai, wenn du Sonne, Sand und Wassersport im Emirat suchst.

Dubai verfügt über einer 60 km langen Küste. Am kristallklaren blauen Meer erstrecken sich wunderschöne weiße Sandabschnitte. Mit ihrer Schönheit können Dubais Beaches anderen tropischen oder karibischen Stränden Konkurrenz machen. In Dubai findet jeder den Strand für seinen Geschmack. Es gibt private Beaches und öffentliche Strände; breite Sandstreifen mit seichtem, ruhigem Wasser, lange Strände und windige Küsten mit größeren Wellen, so dass Surfer auch auf ihre Kosten kommen.

Du findest zwischen den Public Beaches sehr gut ausgebaute, beliebte Bereiche mit vielen Dienstleistungen und Wassersportarten. Es gibt auch ganz ursprüngliche Strände ohne Infrastruktur.

Sufouh Beach

Gleich auf der ersten Stelle erwähnen wir den Sufouh Beach (wird auch als Black Palace Beach genannt), weil es uns einfach am besten gefallen hat. Es liegt zwischen dem Burj Al Arab und der Palmeninsel. Seine tolle Lage ermöglicht dir, einen ungestörten Blick auf das Luxushotel und auf einen Teil der Palmeninsel zu haben. In der Ferne kannst du die Silhouette des Riesenrades Ain Dubai entdecken.

Sufouh Beach ist ein ziemlich breiter, weißer Sandstrand. Zu seinen absoluten Vorteilen zählt, dass es ruhig und nicht so crowded ist. Da das Wasser nicht schnell tief wird, kommen Familien auch gerne hierher.

Diesen Strand kannst du am einfachsten mit Taxi erreichen. Es ist aber nicht für alle Fahrer bekannt. Zeige die genaue Lage auf einer Map.

Der einzige Minuspunkt, dass es an diesem Strand keine Dienstleistungen gibt.

Kite Beach

Der Kite Beach ist definitiv einer der schönsten Strände Dubais. Die ca. 2,5 km lange Küstenstrecke befindet sich nördlich von dem einst beliebten Umm Suqeim Beach.

Kite Beach ist, wie sein Name verrät, ein Paradies für Kitesurfer. Es ist ein windiger Strand mit etwas größerer Brandung. Für Erwachsene und größere Kinder macht es Spaß, in den Wellen zu springen. Für Familien mit kleineren Kindern ist der Strand vielleicht nicht so empfehlenswert. (Es hängt natürlich vom Kind ab. Es gibt kleine Kinder, denen die Wellen nichts ausmachen.)

Kite Beach Dubai

Kite Beach in Dubai

Kite Beach ist nicht nur für Sonnenanbeter und für Kitesurfer attraktiv. An der Promenade, die an dem Strand verläuft, findest du Tennisplätze, Joggingstrecke, einen Aqua Park und jede Menge Spielplätze. Am Abend lohnt es sich an dem Strand oder an der Promenade einen romantischen Spaziergang zu machen. Kurz gesagt: am Kite Beach kommt niemand zu kurz.

Dieser Strand verfügt über allen nötigen Dienstleistungen: Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten. Entlang der Küste kannst du von mehreren Restaurants oder Food Tracks wählen, wenn dich Hunger plagt.

Den Kite Beach kannst du ebenfalls mit Taxi erreichen. Die Lage des Strandes ist für die meisten Fahrer bekannt.

Jumeirah 2 Beach

Dieser Strand hat besonders unserer Tochter sehr gefallen. Die Wassertiefe war perfekt für sie. Die Wellen sind auch nur ganz klein. Jumeirah 2 Beach befindet sich in einem wellengeschützten Bereich an der Jumeirah Bay Island. Es ist in unseren Augen der perfekte Ort für Familien mit Kleinkindern und Babys. Der Strand ist wirklich ruhig. Laut unserer Beobachtung, nach der Arbeitszeit bzw. am Nachmittag besuchen die Bewohner gerne die Strände. So wurden die beliebten Beaches immer voller. Am Jumeirah 2 Beach war es nicht der Fall. Selbst am Nachmittag waren nicht viel mehr Leute da.

Es wird auf dem Google Maps auch als Open Beach markiert. Es ist kein Wunder, dass es mit anderen Namen so heißt. Der Strand ist ziemlich breit und flach. Auf den weißen Sand werfen einige Palmen Schatten. Du findest hier also einige schattige Plätze.

Zwar sind die Strände in Dubai nicht besonders gut zum Schnorcheln, findest du am Open Beach mit Seegras bedeckten Meeresboden. Es gibt für Fische, Krebse und für winzig kleine Seesterne Zuhause.

Was wir noch besonders schön an diesem Strand gefunden haben, war die Lage. Es ist mit ganz niedrigen, meist in arabischen Stil gebauten Häusern und mit einer kleinen Moschee gesäumt, so dass du die Wolkenkratzer im Hintergrund sehen kannst. Am Open Beach kannst du diesen charakteristischen Zug Dubais beobachten. Die traditionelle arabische Architektur und Kultur z. B. wie der Muezzin zum Gebet ruft. Auf der anderen Seite die modernen und futuristischen Bauwerke, wie der Burj Khalifa.

An dem Jumeirah 2 Beach findest du Duschen und Möglichkeit zum Umkleiden. Restaurants und Cafés gibt es zwar in der Nähe, aber nicht direkt am Strand.

Den Strand erreichst du mit Taxi. Achtung! Die meisten Taxifahrer haben über diesen Strand noch nicht gehört. Zeige dem Fahrer deine Destination auf einer Karte.

Strand von La Mer

Der La Mer Beach ist derjenige, der am meisten tropisches Feeling ausstrahlt. Es liegt daran, dass an diesem Strand die meisten und größten Palmen stehen. Hinter ihnen ragen die Hochhäuser zum Himmel. Du hast einen tollen Blick auf den Burj Khalifa.

La Mer ist nicht nur ein toller Strand mit beigefarbigem Sand. Es gibt hier jede Menge Unterhaltungsmöglichkeiten. Du kannst einen Paddle Board ausleihen, Jetski oder einfach Tretboot fahren sowie Flyboard ausprobieren, etc. Die Bucht von La Mer wird mit einer kleinen Halbinsel getrennt. In diesem Bereich findest du den Spielplatz „Hawa Hawa“ und einen Waterpark.

La Mer Dubai

La Mer mit den Wolkenkratzern in der Ferne

Das Besondere ist an dem Beach von La Mer ist die Atmosphäre, die die vielen Kunstwerke ihm verleihen. Am Strand entlang erstreckt sich eine Promenade mit vielen Cafés, Restaurants und Geschäften. Sie sind nicht nur alle unterschiedlich und süß eingerichtet. An den Wänden der Gebäude sind kunstvolle Graffitis zu sehen. Es macht Spaß, an der Promenade zu flanieren und alle zu entdecken. Du findest außerdem kleine Details, wie Schilder und bunte Umkleidekabinen, die praktisch danach rufen, fotografiert zu werden.

In La Mer gibt es alles, was du zu einem perfekten Strandtag brauchst. Wir empfehlen diesen Strand für jeden. Es ist auch für Kleinkinder und Babies geeignet.

La Mer ist am leichtesten mit Taxi erreichbar. Jeder Taxifahrer kennt dieses Ziel.

JBR Beach

Dieser Strand wird auch als The Beach genannt. Kein Wunder, dass es diesen Namen verdient hat: JBR Beach bietet alles, was Klein und Groß für einen perfekten Strandtag braucht. Es hat einmal eine sehr gute Lage: der Strand verläuft parallel zu dem berühmten Einkaufspassage The Walk in der Dubai Marina. Zahlreiche noble Hotels reihen sich auch der Küste entlang. Es befindet sich am Ende des Strandes sogar die Bluewaters Island, wo das größte Riesenrad der Welt, Ain Dubai steht. Der Blick drauf ist vom JBR Beach am besten.

Am Strand stehen dir nicht nur Sonnenschirme (zum Mieten), Umkleidekabinen und Duschen zur Verfügung. Ein kleines Einkaufszentrum lädt dich zum Shoppen ein. Du hast eine riesige Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars. Für die Kleinen gibt es Spielplätze und Plantschbecken. Der AquaFun Water Park ist für die größeren Kindern, die sich gerne auf den aufblasbaren Wasserrutschen und Kletterburgen ausprobieren möchten. Du findest hier eine Joggingstrecke und kannst sogar auf einem Kamel dem Strand entlang reiten. JBR Beach hat eine quirlige, lebhafte Atmosphäre.

Am schnellsten erreichst du den Strand auch mit einem Taxi. Die Entspannung am Beach kannst du auch mit einem Bummel in Dubai Marina verbinden. In diesem Fall kannst du auch mit der Metro fahren und bei DAMAC Station (Sobha Realty Metro Station) aussteigen. Von der Haltestelle läufst du zu Fuß in den Schatten der Wolkenkratzer der Einkaufsstraße The Walk entlang. Wo es dir passt (z. B. bei dem The Beach Sign) kannst du dann zum Strand gehen.

Der einzige Nachteil von JBR Beach ist, dass es sehr beliebt und frequentiert ist. Dementsprechend kann es auch schnell überfüllt sein.

Jumeirah Public Beach – Umm Suqeim Beach

Dieser Strand trägt sogar einen dritten Namen. Es wird auch als Sunset Beach genannt. Es deutet darauf hin, dass es ein sehr schöner Spot bei Sonnenuntergang ist. Das Besondere ist nicht das, dass du von hier auf die Abendröte so einen tollen Blick hast. In der Nähe des Strandes steht das Luxushotel, Burj Al Arab. In den Abendstunden hast du eine wunderschöne Aussicht auf das charakteristisch segelförmige Hochhaus. Umm Suqeim Beach verliert aber langsam an seiner Magie, da der Ausblick neulich von einer hässlichen Baustelle gestört wird.

Jumeirah Public Beach – Umm Suqeim Beach

Jumeirah Public Beach (Umm Suqeim Beach)

Unserer Meinung nach, ist Jumeirah Public Beach zum Baden perfekt. Wenn du aber die Aussicht auf das Luxushotel genießen und schöne Fotos aufnehmen möchtest, musst du z. B. zum Souk Madinat oder zum Sufouh Beach fahren.

Umm Suqeim Beach ist ein kleinerer Strand und ist nicht so lang, wie z. B. der JBR Beach oder der Kite Beach. Hier findest du auch eine überschaubare Zahl an Dienstleistungen. Duschen, Umkleidekabinen und ein paar Restaurants stehen dir zur Verfügung.

Der Vorteil von diesem Strand ist, dass es deutlich weniger Besucher anzieht, als der berühmte JBR Beach.

Um hierher zu gelangen, fährst du am besten mit dem Taxi.

Quallen in Dubai

So schön blau, kristallklar und einladend auch das Meereswasser an den Küsten Dubais ist, können leider darin Quallen vorkommen. Die Meerestierchen sind ziemlich gemein. Sie sind relativ klein, durchsichtig und haben einen ziemlich langen Tentakel. Bei Hautkontakt können diese allergischen Reaktionen und große Schmerzen verursachen. Beachte die Flagge an dem Turm von dem Lifeguard! Wenn es weinrot ist, musst du vorsichtig sein, wenn du schwimmen gehst.

Tipp: Wenn du von einer Qualle gestochen wirst, können die Lifeguards dir Erste-Hilfe leisten. Unsere Kleine hatte leider Unglück. Die Rettungsschwimmer haben die Stelle mit Essig behandelt und bald waren die Schmerzen und die Hautrötung vorbei.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 35 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.