Wandern auf Ibiza – die schönsten Orte an der Küste | TravelSicht
Wandern auf Ibiza
Spanien

Wandern auf Ibiza – die schönsten Wanderwege an der Küste

on
Juli 20, 2021

Ibiza ist nicht nur für Party-Leute, Sonnenanbeter und Badeliebhaber ein Paradies. Obwohl die Insel für ihre Festivals und Strände bekannt ist, bietet sie viele weitere Aktivitäten. Eine davon ist die Wanderung in der Küstenregion. Diejenigen, die gerne wandern gehen, bietet Ibiza eine wunderschöne Natur voller Überraschungen und spektakulären Aussichten. Entlang der Küste, an den Klippen und in den Schatten die Pinienwälder verbergen sich versteckte Orte, die du nur zu Fuß erreichen kannst. Beim Wandern kannst du die schönen Landschaften genießen, einsame Buchten und Strände entdecken. Felsenformationen zeigen dir die Gewalt der Naturkräfte und versetzen dich in Erstaunen. Höhlen und Steinbögen sind auf Ibiza keine Seltenheit. Während einer Wanderung kannst du die berühmten Wehrtürme von Ibiza sowie geheime Orte erreichen.

Wanderwege auf der Insel sind weit verbreitet und jede findet sich die perfekte Strecke mit dem besten Ziel. Es gibt Routen für alle Schwierigkeitsgrade und viele davon befinden sich in Küstennähe.

Die Wege sind teilweise gekennzeichnet oder eben so gut ausgetreten, dass du dich nicht verlaufen kannst. Du kannst also auf eigene Faust losgehen und die Schätze der Insel entdecken. Wenn du dich unsicher fühlst, gibt es vor Ort Veranstalter, die Touren organisieren.

Wanderung zu Torre des Savinar mit bester Aussicht auf Es Vedrà

Torre des Savinar ist auch als „Piratenturm“ bekannt. Der ehemalige Wehrturm befindet sich über einer hohen Klippe, die einen atemberaubenden Blick auf die legendären Felseninseln Es Vedrà und Cala d’Hort, einen der schönsten Strände auf Ibiza, bietet. Es ist in der Tat einer der besten Orte, um den farbenfrohen Sonnenuntergang auf Ibiza zu erleben.

Puig des Savinar stammt aus dem 18. Jahrhundert. Trotz seinen Spitznamen, waren hier nie Piraten. Der Turm diente als Überwachungspunkt. Heute ist er ein bekannter Spot, um die atemberaubende Schönheit der Küste genießen zu können.

Deine Wanderung beginnt an dem Parkplatz neben der Straße Straße PMV-803-1, die von Sant Josep nach Cala d’Hort führt (siehe Karte). Von hier beginnt eine ca. 1 km lange, leichte Strecke in südwestlicher Richtung. Auf deinem Weg kommst du an einem beschädigten Metallzaun an. Der Schotterweg führt dich darüber weiter geradeaus. Nach insgesamt 10-15 Minuten kommst du an dem bekannten Aussichtspunkt Mirador Es Vedrà an.

Wanderweg Torre des Savinar

Wanderweg zu Torre des Savinar

Tipp: Bei Mirador Es Vedrà lohnt es sich eine kurze Pause einlegen. Es ist einer der beliebtesten Orte, den Blick auf Es Vedrà zu genießen. Hier hast du eine ungestörte Aussicht auf den Felsen und auf das tiefblaue Meer. Dir stehen kein Gebäude und keine Bäume im Weg. Es ist auch ein populärer Spot den Sonnenuntergang zu bestaunen.

Von Mirador Es Vedrà geht es weiter auf der linken Seite zum Torre des Savinar. Der Turm thront über der felsigen Aussichtsplattform. Die Entfernung zwischen den zwei sind ca. 300 Meter. Ein ziemlich steiler, steiniger und enger Pfad schlängelt durch Büsche, Sträucher und Nadelbäume ganz bis oben auf die Klippe. Für diese Strecke benötigst du ca. 15-20 Minuten. Oben angekommen wirst du mit einem dramatischen und fesselnden Ausblick belohnt. Von hier siehst du nicht nur die Felseninsel im Meer, sondern auch Atlantis, den ehemaligen Steinbruch und beliebter Hippiehotspot Ibizas.

Torre des Savinar (und hauptsächlich Mirador Es Vedrà) ist ein beliebter Ort, dementsprechend zieht es mehrere Besucher an. Die meisten Visitor kommen nach 09:30 Uhr an. Sei also früher dort, wenn du diesen magischen Ort für dich alleine haben möchtest.

Tipp für Familien: Die Strecke zu Torre des Savinar empfehlen wir für Familien mit größeren Kindern. Der Weg zum Turm ist für die Kleinen nicht einfach.

Tipp: An Ibizas südwestlicher Küstenstrecke findest du noch weitere Aussichtspunkte und einen Strand, wo du einen Blick auf die Inselgruppe von Es Vedrà haben kannst. Diese liegen aber meist nicht an Wanderwegen. Über sie kannst du in unserem Blogbeitrag über Ibizas Sehenswürdigkeiten mehr erfahren.

Wanderweg zu Atlantis

Wenn du eine abenteuerlustige und spirituelle Seele hast, empfehlen wir dir eine Wanderung zu magischem Atlantis. Es ist ein Sandsteinbruch im Naturschutzgebiet, der seit der Antike benutzt wird. Atlantis befindet sich am Meer, so konnten die Steine mit Schiffen leicht abtransportiert werden. Du findest auf diesem Ort eine Reihe von kubischen Felsen, gerade Wände und Felsentürme, ausgeschnitzte Stufen und grünliche Pools. Aus den quadratischen Steinen wurden die Mauern von Ibiza-Stadt erbaut.

Die ca. 1,3 km lange Route zum Atlantis beginnt am gleichen Parkplatz neben der Straße PMV-803-1, woher du auch Torre des Savinar erreichen kannst. Von dem Parkplatz läufst du auf einer Schotterstraße in südwestlicher Richtung, bis du einen zerstörten Metallzaun erreichst. Von hier führen zwei Pfade weiter: geradeaus geht es zum Turm und links geht es erstmal bergauf und dann sehr steil bergab zum Atlantis. Der Pfad ist mal steinig, mal sandig, mal ist er ganz schmal, mal wird er breiter.

Wanderweg Atlantis Ibiza

Wanderweg zum Atlantis auf Ibiza

Die Herausforderung liegt weniger daran, dass du am Hang runtergehst, sondern wenn du wieder aufsteigen musst. Wir empfehlen, Atlantis früh am Morgen aufzusuchen, da die Sonne später extrem heiß werden kann!

Tipp für Familien: Den Ausflug zum Atlantis ist nur für Erwachsene geeignet. Für Kinder ist der Ab- und Aufstieg schwierig.

Unten angekommen kannst du die ehemalige Hippie Kultstätte bestaunen, im smaragdgrünen, glänzenden Pool baden und die Aussicht auf Es Vedrà genießen. Es ist auch ein perfektes Ziel für Meditation oder einfach nur für Verweilen und die geschnitzten Steinfiguren zu bewundern.

Hippies in den 60-er Jahren und heutige Besucher haben in den Steinen verschiedene Statuen geschnitzt und Zeichnungen, Buddhas sowie Symbole eingraviert. An bestimmten Stellen wurden aus Felsbrocken Kreise oder ein Peace-Zeichen ausgelegt. Der Name dieses Steinbruchs ist „Sa Pedrera“, aber die Hippies änderten ihn in „Atlantis“, um ihm einen magischen und mythischen Charakter zu verleihen. Der Steinbruch mit seinen geometrischen Formen und eingemeißelten Figuren schaut auch aus, wie ein Stück von der versunkenen Stadt, das noch aus dem Meer herausragt.

Arc de Pedra – Wanderung zum herzförmigen Steinbogen

Einen wunderbaren Ausflug auf Ibiza kannst du zu dem herzförmigen Steinbogen unternehmen. Arc de Pedra liegt in der südwestlichen Ecke der Insel. Auf deutschsprachigen Seiten findest du über diesen traumhaften Ort fast gar nichts und Google Maps zeigt dir den exakten Standort auch nicht. Daher gilt es als Geheimtipp auf Ibiza. Wir geben dir auf der Karte an, wo du parken kannst und wo sich der Steinbogen genau befindet.

Wanderweg Arc de Pedra Ibiza

Wanderweg zu Arc de Pedra auf Ibiza

Der Steinbogen hat die Form eines Herzes, das durch das Meer im Hintergrund tiefblau leuchtet. Das ist aber nicht der einzige Grund, der Arc de Pedra so besonders macht. Von dem Steinbogen siehst du das ganze vorher beschriebene Gebiet: Die Felseninsel Es Vedrà, Torre des Savinar und Atlantis mit dem großen Friedenszeichen aus Stein. Die Aussicht macht dich garantiert sprachlos! Arc de Pedra mit seinem Herzmotiv und mit der traumhaften Kulisse ist auch ein perfekter Ort für schöne Fotos. Der Sonnenuntergang hier zu erleben ist was ganz Besonderes!

Den Felsbogen kannst du von der Schotterstraße erreichen, die zur verborgenen Bucht von Cala Llentrisca führt. An der Karte gekennzeichneten Kurve kannst du das Auto abstellen. Der Pfad beginnt an dem Strompfosten gleich neben der Straße. Du kannst dich nicht verlaufen. Wenn du oben ankommst, halte Ausschau nach dem Bogen. Der Weg schlängelt nämlich weiter bergauf. Arc de Pedra befindet sich gleich neben deinem Pfad an der Klippe und liegt ein bisschen tiefer.

Ausgangspunkt zu Arc de Pedra

Ausgangspunkt (rechts) zu Arc de Pedra

Deine leichte Wanderung zum Arc de Pedra dauert ca. 15-20 Minuten.

Tipp für Familien: Die Wanderung zum Felsbogen auf Ibiza schaffen auch Kinder locker. Der Weg dorthin ist leicht.

Wanderweg zur Steinbrücke Puente de Piedra

An der Küste von Ibiza findest du mehrere natürliche Felsbögen und Steinbrücken. Eine der schönsten Felsformationen Puente de Piedra liegt in Cala d’Albarca. Es ist eine große hufeisenförmige Bucht mit zwei Halbinsel auf beiden Seiten. Sie befindet sich nordöstlich des Dorfes Sant Mateu d’Albarca. Die beeindruckende Küste ist hier mit riesigen Klippen übersät. Die Besonderheit der Bucht ist die große, von den Naturkräften geformte Steinbrücke.

Puente de la Piedra Steinbrücke Ibiza

Dieser Steinbrücke ist das Ziel während der Wanderung

Nur der entschlossenste Entdecker findet Zugang zu der abgelegenen Bucht. Der Weg dorthin ist nicht ganz leicht. Erstmal finde den Parkplatz unter dem Pinienwald nördlich von Sant Mateu (siehe Karte). Von dort führt ein gut erkennbarer 1,4 km langer Pfad bergab. Er wird zu einem breiten Schotterweg. An der Strecke wurden vom reißenden Regenwasser viele Rinnen geformt. Folge einfach dieser Straße, an deren Ende die Steinbrücke befindet. Die kleine Wanderung bis zur Brücke dauert 20-30 Minuten.

Wanderweg Puenta de la Piedra

Wanderweg zur Steinbrücke Puenta de Piedra auf Ibiza

Tipp für Familien: Da der Wanderpfad so breit ist, ist dieser Ausflug auf Ibiza auch für größere Kinder geeignet. Der Aufstieg kann bisschen herausfordernd sein. Mit kleinen Pausen schaffen es auch die Kleinen.

Puente de la Piedra befindet sich an der rechten Seite des Buchtes. Du wirst von ihrer Größe und von der Schönheit der Umgebung beeindruckt. Es ist eine dramatische Küstenlandschaft mit wunderbarer Aussicht auf das Meer. Das Wasser in der Bucht ist kristallklar und schimmert bei Sonnenschein königsblau und tief türkis. Du kannst auf der Steinbrücke spazieren gehen, von oben den Ausblick genießen oder auch auf den großen Felsen bis zum Wasser laufen.

Tipp: In der Nähe der Puente de la Piedra befindet sich auch ein versteckter, felsiger Strand. Ihn kannst du erreichen, wenn du kurz vor dem Ende des Wanderweges nach links gehst. Es gibt viele flache Felsen und Felsvorsprünge in der Nähe des Wassers, die gute Sonnenplätze sind. Dies ist die ideale Bucht zum Schnorcheln und Tauchen.

Die Bucht von Cala Aubarca ist nie überfüllt. Egal zu welcher Tageszeit du hierherkommst.

Leichte Wanderung zur Höhle Cova de Llevant auf Ibiza

In diesem Teil erfährst du, wie du zwei wunderschöne Höhlen im Norden von Ibiza erreichen kannst. Die Grotten liegen gleich nebeneinander auf der Halbinsel zwischen Cala Xarraca und Cala Es Canaret. Die kleinere Höhle mit einem Steinbogen heißt Cova de Llevant („Östliche Höhle“) und die größere, imposante wird als Cova d’en Jaumet genannt. Da Google Maps diesen Ort nur als Cova de Llevant kennt, nennen wir den Zielort mit den zwei Höhlen wegen Einfachheit nur als Cova de Llevant.

Cova d'en Jaumet Cova de Llevant

Cova d’en Jaumet wird als Cova de Llevant gennant

Cova de Llevant ist ein fesselnder Ort mit dramatischer Schönheit. Die Küste der Halbinsel ist unregelmäßig und felsig. Durch Wind und Wasser sind wunderschöne Felsenformationen entstanden.

Um Cova de Llevant zu erreichen, kannst mit deinem Auto auf einer Schotterstraße bei Cala Es Canaret vorbeifahren. Auf der Karte zeigen wir dir, wo du deinen Mietwagen abstellen kannst. Von hier sind nur noch ca. 600 Meter bis zur großen Höhle. Der Weg verläuft in der Nähe der Küste und du hast einen wunderbaren Blick auf das tiefblaue Meer. Am Wegesrand kannst du die einzigartige Flora und Fauna der Insel beobachten. Auf dem felsigen Boden wachsen Büsche, stachelige Sträucher und kleinere Nadelbäume.

Wanderweg zur Höhle Cova de Llevant

Wanderweg zur Höhle Cova de Llevant

Tipp für Familien: Die Wanderung zu Cova Llevant auf Ibiza ist auch für Kinder geeignet.

An der rechten Seite der Halbinsel, wo auf Google Maps Cova de Llevant gekennzeichnet wird, findest du erstmal eine Felsenplattform. Die beeindruckende Höhle mit zwei großen Steinbögen (Cova d’en Jaumet) befindet sich unter dir. Auf der rechten Seite der Plattform gehe runter ans Meer und folge den Weg links zur Spitze der Felsenplattform. (Möglicherweise ist der Anfang des Pfades mit einem roten Band markiert.) In die Höhle kannst du durch ein Loch krabbeln. Dich wird die Schönheit des Ortes in seinen Bann ziehen!

Du siehst Spuren von Feuerstelle und erkennst Namen an der Wand mit Kohle geschrieben. Manche Leute bringen Blumen mit, und dekorieren die Felsen wie ein Altar. Durch die Bögen kannst du auf eine Art Felsterrasse gehen, die sich gleich am Wasser befindet. Verweile dich in der Höhle eine Zeit und lass die Magie des Ortes auf dich wirken!

Die zweite und deutlich kleinere Höhle befindet sich ein Stückchen weiter nördlich. Von dem Felsenplattform siehst du einen Weg auf der linken Seite. Dieser führt weiter zu dem Ort, der auf dem Maps als Punta de Llevant gekennzeichnet wird. Hier entdeckst du ein großes Loch mit einem Steinbogen. Diese runde Höhle (Cova de Llevant) ist von oben auch fotogen. Du kannst auch hineinklettern und staunen. Die Kräfte der Natur haben hier auch was Großartiges erschaffen.

Tipp: Wenn du mehr Zeit und Lust hast, kannst du eine kleine Küstenwanderung an der Spitze der Halbinsel machen. Dabei machst du einen Rundgang. Von deinem Mietwagen läufst du erstmal nordöstlich mit der Berührung der Höhlen und auf der Westseite der Halbinsel kehrst du zu deinem Auto zurück. Die Küstenstrecke ist ca. 2 km lang.

Die Grotten werden meist von den Einheimischen aufgesucht. Es gibt hier weniger Besucher und du hast die Möglichkeit diese Ecke von Ibiza für dich alleine zu haben.

Tipp: Du kannst auf der Halbinsel locker einen halben Tag verbringen, wenn du den längeren, ca. 2,8 km langen Wanderweg wählst. Dieser beginnt am Parkplatz von Cala Xarraca. Erstmal läufst du auf der Straße südwestlich, dann biegst du nach rechts ab und folgst dem Weg in nördlicher Richtung. Du gehst bei Cala Es Canaret vorbei, bis du die Höhlen an der rechten Seite der Halbinsel erreichst. Zurück läufst du die gleiche Route.

Wanderweg von Cala Xarraca zur Höhle Cova de Llevant

Wanderweg von Cala Xarraca zur Höhle Cova de Llevant

Erreichen der versteckten Bucht, Es Portixol

Es Portixol ist ein der einsamsten Orte auf Ibiza. Die winzige, kreisförmige Bucht liegt geschützt an der Nordküste, in der Nähe der Dörfer Sant Miquel und Sant Mateu. Es Portitxol hat eine kleine, steinige Fläche als Strand und ist von Fischerhäusern von Einheimischen umgegeben. Es ist von Wald und Hügeln umgeben und hat nur eine schmale Öffnung zum Meer.

Wenn du den Trubel der Insel hinter dir lassen möchtest, sollst du die Bucht unbedingt besuchen.

Bucht Es Portixol

Die Bucht Es Portixol

Die 2,6 km lange Wanderung beginnt an einem Parkplatz unter den Schatten der Nadelbäume. Ein Teil der Strecke war einst weiterhin befahrbar. Heute ist der Weg voller Schlaglöcher und große Stücke wurden vom Wasser weggeschwemmt. Der Weg ist am Anfang sehr steil und später läuft auch meist bergab. Nur für geübte Personen ist diese Wanderung empfehlenswert.

Wanderweg Es Portixol

Wanderweg zur Bucht Es Portixol

Unten angekommen wirst du mit ruhiger Atmosphäre, kristallklares Wasser und mit üppiger Natur belohnt.

Tipp für Familien: Die lange Strecke zu Es Portitxol ist kein Kinderspiel. Versucht es am besten nicht mit Kids!

Beste Reisezeit für Wandern auf Ibiza

Ibiza begeistert das ganze Jahr über mit milden Temperaturen. Zur Wanderung können aber die Monaten Juli und August zu heiß sein. Wenn du dich für Wandern auf Ibiza entscheidest, sind dazu die Frühlings-, Herbst- und Wintermonaten am besten.

Was brauchst du für Wandern auf Ibiza?

An den von uns beschriebenen Zielorten findet du keine touristische Infrastruktur (Restaurants, Bars, etc…). Nur ein kleiner Teil der Wanderwege verlaufen unter den Schatten der Bäume. Die Pfade sind steinig und uneben. Sei also mit den nächsten Sachen gut ausgerüstet:

  • viel Wasser
  • Sonnencreme
  • Proviant
  • Kopfbedeckung
  • feste Schuhe (keine Flip-Flops)
  • Tüte für dein Müll

Tipp: Es gibt an den Wanderwegen keine Mülltonnen, also bitte, nimm dein Abfall mit. Es ist traurig zu sehen, wie viele Leute zu den Aussichtspunkten gehen, um schöne Fotos zu machen, dann aber ihren Müll auf dem Boden liegen lassen. Denke daran, du bist in einem Naturpark!

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 30 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.