Përmet: Die Sehenswürdigkeiten und die heißen Quellen
Permet Albanien
Albanien

Përmet: Die Sehenswürdigkeiten und die heißen Quellen

on
November 19, 2022

Përmet liegt ca. 60 km weit von Gjirokastra und 94 km von Saranda entfernt im Tiefen von Albanien. Die kleine, kaum bekannte Kleinstadt hat eine romantische Lage. Sie erstreckt sich in Tal des Flusses Vjosa und ist von Bergen umgeben. Përmet selbst bietet nicht besonders viel für Touristen, sie wirkt auch, wie eine schläfrige, heruntergekommene Stadt. Uns hat es trotzdem das Herz geraubt. Nicht nur deswegen, weil sich in seiner Nähe tolle Sehenswürdigkeiten der Region befinden, wie die heißen Quellen oder die Kadiut-Brücke, sondern, weil Përmet so authentisch ist. In der Stadt selbst gibt es keine großen Attraktionen, die Massen von Touristen anziehen würde. In Përmet kannst du dich mit den Locals treffen, sehen, wie sie leben, und du kannst dich auf günstigere Preise freuen, als an der Küstenregion. Hier kannst du Albanien hautnah erleben.

Thermalquellen von Përmet

Der bekannteste Ort, warum doch die Besucher diese Region aufsuchen, sind die heißen Quellen (Llixhat e Bënjës). Sie liegen eigentlich neben dem kleinen Dorf Benjë, das etwa 14 km von Përmet liegt. Der Name der Siedlung wird aus dem albanischen Wort für Bad abgeleitet.

Heiße Quellen Permet

Heiße Quellen in der Nähe von Permet

Die Becken mit Thermalwasser können von einem großen Parkplatz erreicht werden. Das Parken und das Baden in den Quellen sind komplett kostenlos.

Tipp: In der Hochsaison kann tagsüber hier ziemlich viel los sein. Wenn du also die Quellen für kurze Zeit für dich alleine haben oder mit weniger Menschen teilen möchtest, sollst du gleich in der Früh oder am Spätmachmittag ankommen.

Die Quellen von Benjë waren schon in der Antike bekannt. Das Wasser enthält Chlor-Natrium-Kalzium-Substanzen und seine Temperatur liegt zwischen 23 und 32 °C. Das Thermalwasser hat eine trübe, blaue Farbe. Du findest hier mehrere kleinere und größere Becken, indem du baden kannst.

Die heißen Quellen liegen am Anfang der Lengarica Canyon. Wenn du abenteuerlustig bist, und mehr Zeit hast, kannst du dem Fluss entlang hinaufgehen und weitere Thermalbecken entdecken. Diese haben den Vorteil, dass du dort höchstwahrscheinlich alleine sein kannst.

Achtung! Denke daran, dass 20-25 Minuten im Pool normalerweise ausreichen! Mehr Zeit in den stark schwefelhaltigen Gewässern verursachen mehr Schaden, als Nutzen.

Es lohnt sich auch eine Schönheitskur mit dem Schlamm zu machen, den du aus einem Becken oder aus dem Fluss holen kannst. Er hat heilende und regenerative Wirkung für die Haut.

Obwohl hier recht viele Besucher sein können, können wir dir die Quellen trotzdem empfehlen. Es ist einfach ein toller, einzigartiger Ort, die noch viel Natürlichkeit in sich hat. Die Umgebung der Thermalquellen ist auch hübsch, und es gibt hier noch mehr zu entdecken.

Anreise zu den heißen Quellen in Benjë

Die Thermalquellen in Albanien kannst du am einfachsten mit Auto (oder Wohnmobil, Camper etc.) erreichen. Ein großer kostenloser Parkplatz steht für dich zur Verfügung.

Manche örtlichen Reiseveranstalter organisieren Bustouren dorthin. Eine Verbindung mit öffentlichem Verkehrsmittel gibt es nicht.

Steinbrücke von Benjë

Die schöne osmanische Brücke, die Kadiut Bridge, ist eine weitere beliebte Attraktion in der Nähe von Përmet. Sie steht gleich dort, wo die heißen Quellen entspringen. Die Brücke wurde im 18. Jahrhundert erbaut und markiert den Beginn des malerischen Langarica Canyon.

Kadiut Bridge in Benje, Permet

Kadiut Bridge bei den heißen Quellen in Albanien

Tipp: Oberhalb der Brücke findest du eine Höhle, wo du einen schönen Blick auf die Steinbrücke, auf den Fluss und einige Wasserbecken hast.

Sehenswertes in der Stadt Përmet

Bis die Quellen und die Brücke beliebte Touristenattraktionen sind, und die Atmosphäre dort in bestimmten Zeiten quirlig sein kann, wirkt Përmet sehr ruhig. Wie eine Stadt, die in Dornröschenschlaf gesunken ist. Du kannst auf den Straßen schlendern und entdecken, wie und wo die Einheimischen leben. Përmet hat zwei Gesichter: du wirst renovierte und neue Gebäude sehen, und viele Häuser, die in ziemlich schlechtem Zustand sind.

Big Rock von Përmet

Inmitten der Stadt Përmet seht ein gewaltiger Felsen. Es ist unmöglich, ihn nicht zu sehen. Der City Stone, auf Albanisch Guri i Qytetit, ist ca. 25 Meter groß und erhebt sich gleich am Flussufer. Es ist möglich, den Big Rock zu besteigen. Einige Treppen führen nach oben. Von dem Felsen hast du einen schönen Blick über die Stadt und über das Vjosa-Tal.

Tipp: Am Fluss befindet sich sogar ein kleiner Strand, den du von oben sehen kannst und wo du baden kannst.

Es wird angenommen, dass im Mittelalter auf dem Big Rock eine kleine Festung stand. Der Legende nach als in dem 15. Jahrhundert die Ottomanen kamen, um die Burg zu erobern, warf sich Premt, der Herrscher dieser Region mit seiner Tochter von dem Felsen, um nicht auf die Hände der Ottomanen zu kommen. Mit seinem Märtyrertod gab er den Namen der Stadt Përmet.

Aussichtspunkt am Park

Vor den Füßen des Big Rocks erstreckt sich ein kleiner, schön gestalteter Park. Über dieser Grünanlage findest du eine kleine Aussichtsplattform in der Nähe der Moschee. Von hier hast du ebenfalls einen schönen Blick auf das hellblaue Wasser des Flusses.

Aussichtsplattform in Permet

Aussichtsplattform mit Blick auf den Fluss in Permet

Tipp für Familien: Im Park findest du auch einen süßen, neuen Spielplatz.

Lebendige Stadtmitte am Abend

Bis die Wohnhäuser in Përmet oft in sehr schlechtem Zustand sind, gibt es auch renovierte Gebäude. Sogar die Stadtmitte ist neugestaltet, und schaut einladend aus.

Stadtmitte von Permet

Stadtmitte von Permet am Abend

Was uns in Albanien besonders gut gefallen hat, dass die Stadtkerne sich jeden Abend zu einem lebhaften, fröhlichen und heiteren Ort verwandelt haben. Es tönte überall Musik, die Cafés und Restaurants füllten sich, Kinder spielten auf den Plätzen und junge Menschen tanzten. Es gab eine wundervolle Stimmung in Korça, Saranda, Shkodra, Durrës, Vlora und ebenfalls in Përmet.

Der schöne Hauptplatz (Bashkia Përmet) ist voller Leben im Sommer ab 19:30 Uhr. Es lohnt sich hier vorbeizukommen und sich treiben zu lassen.

Anreise nach Përmet

Permet befindet sich zentral in der Region Gjirokaster. Es ist eine 70-minütige Fahrt von Gjirokaster, 1,5 Stunden von Saranda und 3,5 Stunden von Tirana entfernt.

Aus Gjirokastra und Tirana gibt es unmittelbare Busverbindungen nach Përmet. Wenn du aus Saranda mit dem öffentlichen Verkehrsmittel anreisen möchtest, musst du in Gjirokastra umsteigen. Achtung! Nur wenige Busse am Tag verkehren sich nach Përmet.

Mit dem Auto hast du eine bequeme Anreise aus fast allen Richtungen. Wir schreiben absichtlich das Wort „fast“. Wenn du Përmet und die heißen Quellen aus der Richtung von Korça erreichen möchtest, plane dir mehrere Stunden für die Fahrt ein. Die Straße ist auf dieser Strecke in sehr schlechtem Zustand, teilweise ist es nur Schotterpiste, oder zerbrochener Asphalt mit riesigen Schlaglöchern.

Hotelempfehlung in Përmet

Man hört oft von der albanischen Gastfreundlichkeit. Leider, haben wir sie nur in wenigen Fällen erlebt. Bis in vielen Hotels und Restaurants die Mitarbeiter gleichgültig, passiv und desinteressiert gewirkt haben, waren die Besitzer der Ilir Guest House 1 in Përmet, das komplette Gegenteil von dem. Obwohl sie kein Wort Englisch gesprochen haben (nur Italienisch), haben sie uns sehr warmherzig empfangen. Das Gasthaus wird von einem alten Ehepaar mit Herz und Seele geleitet. Sie tun alles dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen. Das Haus hat einige kleine, komfortable, saubere Zimmer und eine riesige, gemütlich eingerichtete Dachterrasse. Das Gasthaus wirkte, wie eine kleine Ruheoase. Du kannst dich hier wirklich wie zu Hause fühlen.

Tipp: Die Frau macht leckere eingemachte Nüsse, Marmelade oder Raki selbst, die sie gerne zum Kauf anbietet. Du kannst natürlich die Produkte erstmal probieren, bevor du dich für einen Kauf entscheidest. Wir haben bei ihnen einiges besorgt. Damit konnten wir sie unterstützen und wir haben einen Zwischenstopp in einem Laden erspart.

Restaurantempfehlung in Përmet

Die Bar und Restaurant Trifilia können wir dir warm empfehlen. Nicht nur das Essen war hier köstlich, und die Bedienung freundlich, sondern auch das Ambiente ist hier besonders schön. Das Restaurant hat hübsch eingerichtete Räumlichkeiten und einen ruhigen, mediterran eingerichteten Hintergarten, wo leise Hintergrundmusik gespielt wird.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 35 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.