Kategorien

Folge uns

Mit dem Auto unterwegs

GPS-Tracker für deine Reisen und Roadtrips

Egal ob Urlaubsplanung oder während der tatsächlichen Reise, technische Geräte unterstützen uns vom Anfang bis zum Ende. Die Planung und Buchung von Aktivitäten und Unterkünften findet meist übers Internet statt, ebenso wie die Planung der Route. Während der Reise findet man auf seinem Smartphone umliegende Sehenswürdigkeiten, mit einem Navigationsgerät lässt sich die geplante Route zu jeder Zeit anpassen.

Welche technische Ausstattung dir noch auf einer Reise hilfreich sein kann, erfährtst du in diesem Artikel.

Technische Unterstützung im Urlaub

Die perfekte Ergänzung für die Urlaubsreise kann der richtige GPS-Tracker sein. Mit diesem kannst du unter anderem die gefahrene oder gewanderte Route festhalten und wieder zu jeder Zeit abrufen. Zusätzlich kann das kleine Gerät als Schutz von Personen, Wagen und Gepäck eingesetzt werden.

Funktionsweise GPS-Tracker

Mit dem kleinen GPS-Tracker kannst du den aktuellen Standort ermitteln, hierzu ist ein deutliches Signal der GPS-Satelliten notwendig. Anhand des empfangenen Signals und der Entfernung des Satelliten berechnet der Tracker die derzeitige Position und auch die aktuelle Geschwindigkeit. Diese Daten werden über das Mobilfunknetz an ein verbundenes Endgerät übermittelt, hierzu eignet sich ein Tablet oder Smartphone. In der App des Herstellers oder im Online-Portal lässt sich so die zurückgelegte Route leicht nachvollziehen, ebenso wie die Geschwindigkeit und die Entfernung zum nächsten Zwischenziel.

Einrichtung und Anwendung

Wichtig ist, dass der GPS-Tracker stets über ausreichend Akkuleistung verfügt, um die gewünschten Daten zu ermitteln und zu versenden. In der zugehörigen App musst du zunächst ein Benutzerkonto erstellen und den Tracker verbinden. Es ist auch möglich, mehrere Tracker in einem Konto zu hinterlegen, so ist alles auf einen Blick ersichtlich. Im Tracker selbst ist idealerweise bereits eine SIM-Karte zum Versand der GPS-Daten enthalten, falls nicht, ist diese zwingend notwendig. Eine Vielzahl der Anbieter offeriert ein zusätzliches Abonnement, dies gewährt dir eine ausführliche Auswertung aller ermittelten Informationen. Diese Daten werden bis zu einem Jahr gespeichert und sind jederzeit abrufbar.

Nutzen auf Autoreisen

Während eines Roadtrips kannst du den GPS-Tracker flexibel nutzen, er lässt die vollständige Aufzeichnung der Reiseroute zu. Dies kann im Anschluss hilfreich sein, falls du einen neuen Urlaub planst oder den vergangenen nachvollziehen möchtest. Anhand der Informationen kannst du die gesamte Route visualisieren und noch einmal erleben. Die Highlights der Reise lassen sich so schnell wiederfinden.

Wenn du mit dem eigenen Wagen reist, kannst du den Tracker im Fahrzeuginneren aufbewahren und vom verstärkten Diebstahlschutz profitieren. Im Falle eines Autodiebstahls lässt sich der Wagen mit der Live-Ortung auffinden. Die vielfältigen Alarme können dieses Ereignis sogar verhindern.

In unbekannten Gegenden fällt die Orientierung oftmals schwer, wer sein geparktes Auto nicht sofort wiederfindet, der kann sich anhand der Tracking-Daten zum Fahrzeug navigieren.

Alarmfunktionen

Je nach Hersteller und Modell kannst du unterschiedliche Alarmfunktionen individuell anpassen und nutzen. Wird einer dieser Alarme ausgelöst, so erhälst du umgehend eine Benachrichtigung per E-Mail oder in der App auf dem Handy.

In der App des GPS-Trackers kannst du virtuell Zäune, sogenannte Geofences, erstellen, beispielsweise um das eigene Hotelzimmer, zum Schutz des Gepäcks, oder um den Parkplatz, als Diebstahlschutz des Wagens.

Ein Erschütterungsalarm deutet auf ein unbefugtes Eindringen hin, er wird ausgelöst, wenn der Tracker bewegt oder entfernt wird. Der Radiusalarm informiert dich, wenn der GPS-Tracker einen festgelegten Radius verlässt, ähnlich wie beim Geofencing.

Auch unabhängig vom Fahrzeug kannst du den GPS-Tracker im Urlaub nutzen, aufgrund der kompakten Größe moderner Geräte kannst du ihn leicht in der Handtasche mitführen. So kann dieser zum Schutz der eigenen Habseligkeiten oder zum Personenschutz genutzt werden. Die integrierte SOS-Taste übermittelt im Notfall den aktuellen Standort an eine festgelegte Dritte Person, so ist es auch ohne Handy möglich, seine Position zu teilen.

Schreibe einen Kommentar