Die 12 schönsten Strände auf Praslin, Seychellen
Praslin Strand
Seychellen

Die 12 schönsten Strände auf Praslin, Seychellen

on
Juni 1, 2022

Praslin ist eine der größten Inseln auf den Seychellen. Sie gehört zu den sogenannten Inneren Inseln. Praslin ist beliebt von den Urlaubern und es ist kein Wunder. Praslin ist eine großartige Insel, die wie eine gute Mischung aus Mahé und La Digue wirkt. Hier herrscht immer noch eine entspannte Kleininsel-Feeling ähnlich wie auf La Digue, nur dass die Insel ein Tick größer ist.

Auf dieser paradiesischen Insel ist natürlich die beste Aktivität, die wunderschöne Strände zu entdecken. Du findest traumhafte Buchten mit himmelblauem Wasser, einsame Sandstrände, lange Küstenstrecken mit seichtem Wasser, die auch für Kinder perfekt sind.

In diesem Reiseführer haben wir die 12 besten Strände von Praslin zusammengestellt, um dich zu inspirieren.

Anse Georgette

Anse Georgette liegt in einer malerischen Bucht an der nördlichen Spitze von Praslin Island. Ihr klares blaues Wasser, der weiße, weiche Puderzuckersand und die runden Granitfelsen sind ein richtiges Postkartenmotiv. Lang gewachsene Palmen spenden Schatten. Die an beiden Seiten hochragende Berge verleihen Anse Georgette das Feeling des einsamen Strandes.

Anse Georgette auf der Insel Praslin

Anse Georgette auf der Insel Praslin

Anse Georgette ist am einfachsten nach vorheriger Anmeldung (per E-Mail oder Telefon) über das Luxus Golfresort Constance Lemuria erreichbar. Der Eintritt ist kostenlos. Von dem Eingang der Anlage musst du allerdings einen 20-minütigen Spaziergang durch den hügeligen Park in Kauf nehmen.

Tipp: Wenn du ein bisschen Abenteuer oder Herausforderung haben möchtest, kannst du auch über den Mont Plaisir oder von Anse Lazio zum Strand wandern.

Aussichtspunkt Anse Georgette

Blick auf Anse Georgette

Die besten Aktivitäten an Anse Georgette sind Schwimmen im herrlichen Wasser, die Sonne genießen und Fotos aufnehmen in der wunderschönen Kulisse. Du kannst auch eine Kokosnuss von den netten Beachboys kaufen. An der nördlichen Seite von Anse Georgette findest du einen Aussichtspunkt auf dem Berg. Wenn du magst, kannst du von dem Strand in einer viertel Stunde dort hinaufsteigen. Von oben hast du eine klasse Aussicht auf die ganze Bucht.

Mehr Infos über den Strand findest du in unserem Anse Georgette Blogbeitrag.

Anse Lazio

Wenn wir an Anse Lazio denken, erinnern wir uns an den langen Sandstrand, wunderschöne Granitformationen und kristallklares Wasser. Ähnlich, wie Anse Georgette, ist Anse Lazio auch der idealer und typischer Traumstrand. Es wurde mehrmals in den Top 10 der schönsten Strände der Welt gewählt.

Anze Lazio

Anze Lazio

Der Beach befindet sich im Norden von Praslin und ist mit dem Auto leicht erreichbar. Mit dem Bus ist es etwas umständlicher, aber es geht. Der Bus hält an der Anse Boudin (bei Villa Manoir). Von hier musst du noch 20-30 Minuten zu Fuß zur Anse Lazio laufen.

Anse Lazio ist sehr beliebt und hier kann es etwas voll werden. Es ist kein Wunder. Der Strand hat eine wunderbare Lage und er ist leicht zu erreichen. Die Bucht ist breit und offen, trotzdem herrschen hier gute Bedingungen fürs Schwimmen. An den beiden Seiten des Strandes kannst du prima schnorcheln. Du wirst große, bunte Fischschwärme, Tintenfische und mit etwas Glück Meeresschildkröten sehen. Als wir dort waren, schwammen sogar Delfine durch die Bucht. Das Wasser wird allerdings schnell tief. Deswegen ist es eher für Erwachsene und für größere Kinder geeignet.

In der Nähe gibt es kleine Strandbars, ein Restaurant und ein Souvenirshop.

Petite Anse Lazio

Petite Anse Lazio liegt gleich neben ihrem großen Nachbarn. Es ist eine winzige Bucht, die am einfachsten über dem Wald erreichbar ist. An der rechten Seite von der großen Anse Lazio beginnt ein gut erkennbarer Pfad (auf Google Maps haben wir es markiert) und führt über Stock und Stein zur Petite Anse Lazio. Der Weg ist besonders am Ende nicht ganz einfach, trotzdem schafft man es (auch größere Kinder) in ca. 10-15 Minuten. Am Ende des kurzen Trails wirst du mit einer paradiesischen Bucht belohnt. Sie ist von großen Granitblöcken, dem grünen Wald und von zierlichen Palmen gesäumt. Die perfekte Fotokulisse, hauptsächlich, wenn du eine Zeit erwischt, wo du am klitzekleinen Strand alleine sein kannst. Die besten Zeiten sind dafür: gleich in der Früh und zum Sonnenuntergang.

Es ist ein Sandstrand, die Wellen tragen aber auch Korallen- und Muschelstücken. Daher ist es ratsam Wasserschuhe zu tragen. Anse Lazio ist geschlossener als der große Strand, die Brandung ist deutlich kleiner, das auch für Kinder sehr gut ist. Die kleine Bucht ist auch einer der besten Schnorchelspots auf den Seychellen.

Tipp: Du kannst Petite Anse Lazio auch mit einem Boot von einem Einheimischen erreichen. Andere Optionen sind mit dem Paddleboard rüberpaddeln oder von Anse Lazio rüberschwimmen/schnorcheln. (Zum Schwimmen unbedingt Flossen benutzen!)

Cote D’Or Beach

Cote D’Or Beach befindet sich in der Bucht Anse Volbert und ist ein weiterer extrem langer Strand auf Praslin an der nordöstlichen Seite der Insel. Es ist so lang, dass es an zahlreichen Unterkünften vorbeiführt. Wenn du in dieser Gegend übernachtest, hast du möglicherweise direkt vor deiner Tür Zugang zur Cote D’Or. Der Name des Strandes bedeutet „Goldküste“. Es ist verständlich, dass der Beach so genannt wird. Hier hat das Wasser nicht die typisch himmelblaue Farbe, sondern ist leicht gelb-grün. Anse Volbert ist von den Familien sehr beliebt, weil das Meer lange seicht bleibt und die Kleinen unbeschwert baden können.

Cote D’Or ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Bootstouren z. B. nach Curieuse Island.

An dem Strand entlang findest du zwei schöne Fotospots: eine schräg gewachsene Palme und die Palmenschaukel vor dem Café des Arts.

An dem Beach entlang befinden sich auch viele Restaurants, Cafés, Bars und auch Takeaways, wo du deinen Hunger und Durst stillen kannst.

Anse Takamaka

Anse Takamaka ist einer unserer Lieblingsstrände auf Praslin. Es liegt zwischen Anse Boudin und Anse Possession auf der Nordseite der Insel. Der schönste Bereich dieses Strandes befindet sich bei dem Hotel Raffles. Du kannst nördlich von dem Luxushotel einen Parkplatz (auf Google Maps haben wir es markiert) finden. Von dem kleinen Parkplatz kommst du an einem einsamen Strandabschnitt an. Wenn du dort weitergehst, erreichst du den Bereich, wo die Sonnenliegen des Hotels befinden. Hier ist Anse Takamaka am schönsten. Da alle Strände auf den Seychellen öffentlich sind, kannst hier gerne dein Strandtuch ausbreiten und baden gehen. Anse Takamaka ist perfekt für Kinder und ist ein hervorragender Schnorchelspot.

Anse Takamaka bietet nur für die Hotelgäste Dienstleistungen. Wenn du hier deinen Tag verbrinden möchtest, nimm Snacks und Getränke mit.

Anse Boudin

Dies ist ein schöner Strand am nördlichen Ende von Praslin, nicht zu weit von Anse Lazio. Du findest hier weißen, feinen Sand, einige riesige Granitfelsen, viel Schatten unter den schrägen Palmen und vor allem nicht viele Menschen! Anse Boudin hat uns sehr gefallen. Seine Ursprünglichkeit und seine Ruhe ist ein wahrer Schatz.

Anse Boudin eignet sich hervorragend zum Schwimmen und zum Schnorcheln. Der schmale Beach wird allerdings bei sehr hoher Flut fast im Ozean verschluckt. Dieses Phänomen ist aber für (fast) alle Strände auf den Seychellen charakteristisch.

In der Nähe gibt es einen kleinen Shop und wenige Unterkünfte.

Anse Possession

Der kaum bekannte Strand liegt nördlich vom Cote D’Or Beach. Die meisten Touristen fahren an der kleinen Bucht nur vorbei. Da unsere Unterkunft, Villa Kass, nur ein paar Meter von dem Strand entfernt lag, haben wir uns Anse Possession auch entdeckt. Wo die Boote im Wasser ankern, scheint der Beach ziemlich unspektakulär zu sein. Es gibt auch viel Seegras. Hier findest du allerdings immer Einheimischen, die du ansprechen kannst, falls du Curieuse Island und die Riesenschildkröten mit Wassertaxi besuchen möchtest. Unser Trip in den Marine National Park startete auch von Anse Possession.

Anse Possession

Boote ankern in der Anse Possession

Wenn du dem Strand entlang Richtung Anse Takamaka weitergehst findest du einen Bereich, wo es kein Seegras gibt, das Wasser ist seicht und im Meer stehen Granitfelsen herum. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du hier komplett alleine sein. Die Küste ist hier auch für Kinder super, das Wasser ist richtig ruhig und schlägt kaum Wellen. Eine Taucherbrille sollst du auch dabeihaben. Wir haben mehrere Rochenarten gesichtet.

Außer einigen Unterkünften gibt es keine anderen Dienstleistungen an Anse Possession.

Anse La Blague

Anse La Blague liegt im Südosten von Praslin und ist ein wunderschöner, langer Strand mit strahlend weißem Sand. Daher kommt auch sein Name. Es ist eine wunderbare Küste mit seichtem, hellblauem Wasser, vielen Schatten und mit kaum einigen Besuchern. Du kannst hier gut schnorcheln gehen oder einfach die Seele baumeln lassen und die tropische Natur genießen.

Anse La Blague Praslin

Anse La Blague

Grand Anse Beach auf Praslin

Grand Anse liegt auf der südwestlichen Seite von Praslin. Es ist ein ewig langer und schmaler, weißer Sandstrand. Das Meer wird nur langsam tief und es gibt hier viel Schatten. Im Wasser wachsen Seegräser, daher ist es eher für Schnorcheln, als für unbeschwertes Schwimmen geeignet. An Grand Anse entlang befinden sich viele Unterkünfte, Hotels, Restaurants und Takeaways.

Grosse Roche und Anse Bateau

Im Süden der Insel befindet sich eine Küstenstrecke mit einem großen Haufen Felsen im Wasser. Gleich neben erstreckt sich ein kleiner Strand mit mehreren Granitblöcken im Sand. Die Lage ist hier richtig malerisch. Das Meer ist smaragdgrün und kristallklar, der Sand ist weiß. An Anse Bateau kannst du garantiert alleine sein.

In ihrer Nähe gibt es wenige Unterkünfte und ein Restaurant.

Anse Cimetiere

Dieser schmale, kleine Strand erstreckt sich am südlichen Ende von Praslin. Eine große Hotelanlage liegt gleich daneben, trotzdem ist Anse Cimetiere sehr entspannt, friedlich und gar nicht überfüllt. Uns hat dieser Strand wegen seiner Ruhe sehr gefallen.

Anse Marie-Louise

Die kleine Bucht von Anse Marie-Louise liegt ganz im Süden von Praslin, in der Nähe von Fond Ferdinand. Es ist ein wenig besuchter Sandstrand mit seichtem Wasser. In der Umgebung gibt es nur wenige Unterkünfte, sonst nichts. Der Vorteil von Anse Marie-Louise ist, dass du nach der Wanderung in Fond Ferdinand gleich hier baden gehen kannst und es hier sehr ruhig ist.

Anse Marie-Louise auf Praslin

Anse Marie-Louise

Tipps/Wissenswertes zu den Stränden auf Praslin

Parken: Alle Strände sind mit Mietwagen problemlos erreichbar. Du findest meist Parkbuchten oder Stellplätze, wo du am Straßenrand parken kannst. In wenigen Fällen (Anse Georgette oder Anse Takamaka) kannst du etwas weiter weg parken und zu Fuß zum Strand marschieren.

Anreise: Du kannst die Strände am einfachsten mit Auto erreichen. Busse verkehren sich auch regelmäßig auf der Insel. In bestimmten Fällen (z. B. bei Anse Lazio) musst du noch einen anstrengenden Fußmarsch von der Bushaltestelle in Kauf nehmen.

Sandfliegen: So schön und paradiesisch Praslin auch sein mag, gibt es ein kleines Vieh, das den Strandaufenthalt auf der Insel ganz schön verderben kann. Nur auf dieser Insel leben diese lästigen Insekten. Du merkst ihre Stiche gar nicht, erst dann, wenn sie anfangen höllisch zu jucken.
Balint lag nur eine kurze Zeit auf unserem Strandtuch auf dem Cote D’Or Beach, am Abend haben wir auf seinem Rücken 90 Stiche zusammengezählt. Na gut, so extrem muss nicht in allen Fällen sein. Man kann aber erkennen, welche Touristen auf Praslin waren und welche nicht. Die, die mehrere mückenstichähnlichen winzigen Beulen am Körper haben, waren garantiert auf der Insel. Insektensprays geben vielleicht etwas Schutz, oder wenn du mehr im und am Wasser bist, als auf dem trockenen Sand liegst.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 35 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.