Die romantische Stadt Marktbreit erkunden: die Sehenswürdigkeiten
Marktbreit
Deutschland

Die romantische Stadt Marktbreit erkunden: die Sehenswürdigkeiten

on
Juli 1, 2020

Marktbreit am Main ist ein romantisches Städtchen in Unterfranken. Der Geburtsort des berühmten Arztes Alzheimer bietet einiges abseits der Touristenpfade zu entdecken. Da Marktbreit eine lange Geschichte hat, siehst du hier historische Gebäude, schöne Kirchen und hübsche Türme, die damals der Stadtverteidigung dienten. Du kannst in dem zweitältesten Gasthaus Bayerns übernachten und zahlreiche Aktivitäten am Fluss genießen.

Kurze Geschichte von Marktbreit

Das Städtchen wurde schon im 13. Jahrhundert erwähnt. Damals hieß es noch Unterbreit oder Niederbreit. Erst seit dem 16. Jahrhundert, als die Stadt das Marktrecht erhielt, steht es auf Urkunden als Marktbreit. Im 17. Jahrhundert hat die Stadt unter der Pestepidemie sehr gelitten und erst im 1800er Jahren blühte es wieder auf. Es wurde wieder zu einem wichtigen Handelsort am Main. Im 19. Jahrhundert mit dem Boom der Eisenbahn verlor der Schiffhandel am Main an seiner Bedeutung. Viele Leute, die davon lebten, verließen die Stadt.

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Die Gebäude der kleinen, bunten Altstadt spiegeln ihre reiche Geschichte zurück. Bonbonfarbige Fachwerkhäuser, Bauwerke im Barockstil, mittelalterliche Türmchen und gotische Kirchen sorgen für ein malerisches Stadtbild.

Marktbreit hat die Atmosphäre eines ruhigen Dorfes. Während eines entspannten Spazierganges kannst du alle sehenswerten Bauwerke der Stadt besichtigen.

Malerwinkelhaus

Das krumme Häuschen ist nicht nur hübsch und bunt, sondern hat auch eine malerische Lage. Es steht auf dem Bachmauer neben dem Maintor. Es wurde in dem 18. Jahrhundert renoviert und erhielt sein jetziges Aussehen. Damals diente das Malerwinkelhaus als Gewürzmarkt, heute befindet sich ein Museum in ihm. Du bekommst einen Einblick in das soziale, kulturelle und städtische Alltagsleben von Frauen, die im 19. und am Anfang des 20. Jahrhundert lebten.

Malerwinkelhaus

Malerwinkelhaus

Rathaus und Maintor in Marktbreit

Das dekorative Gebäude am Maintor wurde im 16. Jahrhundert im Renaissancestil fertiggestellt. Unmittelbar daneben steht das dekorative Stadttor, das über dem Breitbach steht. Du kannst zwei Figuren vom Ritter St. Georg am Rathaus entdecken. Der Krieger wird mit dem Lindwurm dargestellt, wie er ihn tötete. Die goldene Statue an der Giebelspitze sahen die Handelsleute schon am Fluss. Es war ein Zeichen des Zollrechtes. Die Figur an dem Rathausecke zeigte, dass die Stadt das Marktrecht hatte.
Das Maintor war der wichtigste Eingang der Stadt. Es führte gleich auf den Marktplatz. Das Renaissance Tor hat schöne Giebel an den vier Seiten jeweils mit einer Uhr und ein Türmchen an der Spitze des schwarzen Daches.

Schwarzer Turm

Der Schwarze Turm steht hinter dem Maintor und dem Rathaus an der Mündung des Breitbaches. Er war damals freistehend und wurde erst später, beim Bau des Rathauses mit ihm verbunden. Er hat seinen Namen bekommen, da er beim Sonnenuntergang im Schatten steht.

Schwarzer Turm Marktbreit

Schwarzer Turm aus der Luft

Handelshäuser am Marktplatz

Zwei schöne Handelshäuser kannst du am Anfang der Schustergasse entdecken. Beide wurden in dem 18. Jahrhundert im Stil des Würzburger Barocks errichtet.

Hotel und Restaurant Löwen

Das Hotel Löwen am Marktplatz stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es diente schon damals als Gasthaus und konnte König Ludwig I. zu seinen Gästen zählen. Das hübsche Fachwerkhaus ist auch als zweitälteste Gasthof von Bayern bekannt.

Hotel Löwen Marktbreit

Hotel Löwen in Marktbreit

Restaurant Schloss in Marktbreit

Das Seinsheimsche Schloss wurde im Stil von Renaissance im 16 Jahrhundert gebaut. Es wurde nicht von dem Freiherrn Georg Ludwig v. Seinsheim bewohnt, sondern diente als Residenz seiner Frau. Heute befindet sich im Gebäude ein Café und die Stadtbibliothek.

Marktbreit Schloss

Schloss Marktbreit

St. Nikolai Kirche

Die schöne gotische Kirche St. Nicolai stammt aus dem 13. Jahrhundert. Zweihundert Jahre später wurde das Gotteshaus erweitert. Besonderheit der evangelischen Kirche sind die vielen Bilder aus dem alten und neuen Testament und die vier Sanduhren. Mit diesen wurde die Zeit angegeben, wie lang die Predigt sein darf.

Flurerturm

Der schöne Flurerturm steht in der Nähe der St. Nikolai Kirche. Der Turm wurde mit der Befestigungsmauer in dem 16. Jahrhundert fertiggestellt und bis zur Mitte der 1900er Jahren als Wohnhaus benutzt.

Flurerturm Marktbreit

Flurerturm

Kirche St. Ludwig in Marktbreit

Die kleine Kirche wurde erst später, im 19. Jahrhundert, mit der Zunahme der katholischen Einwohner der Stadt erbaut. Das Innere des Gotteshauses ist einfach gehalten und modern.

Stegturm und Fallmeisterturm

Die zwei Türme am Stadtmauer entlang sind mit ihrem spitzen Dach und Fachwerkgiebel ziemlich ähnlich. Beide wurden als Wohnturm genutzt. Die mit Kletterpflanzen bewachsene Fallmeisterturm erinnerte uns an die Geschichte von Rapunzel. Der Turm hat oben einen Teil mit Fachwerk und darauf sitzt ein spitzes Dach. Man wartet nur drauf, dass Rapunzel aus dem Fenster schaut und ihre Haare herunterlässt.

Alzheimer Haus

In der Ochsenfurter Straße findest du das einfache Steinhaus, in dem der berühmte Arzt Alois Alzheimer geboren ist. Heute ist es ein Gedenk- und Tagungsstätte.

Alzheimer Haus Marktbreit

Alzheimer Haus

Alter Kranen

Da Marktbreit eine sehr günstige Lage am Main und auch Markrecht hatte, wurde am Fluss ein Kran erbaut. Er diente im 18. Jahrhundert dem Warenumschlag zwischen Schiff- und Landtransport.

Alter Kranen Marktbreit

Alter Kranen am Mainufer in Marktbreit

Eisgenuss in Marktbreit

Wenn du in Marktbreit bist, darfst du die Stadt nicht verlassen, ohne das leckere Eis von CremAmarena zu probieren. In der kleinen, italienischen Eisdiele kannst du neben den klassischen Sorten neue, feine Geschmäcke entdecken.

Anreise nach Marktbreit

Marktbreit befindet sich 30 km südlich von Würzburg und 40 km nördlich von Rothenburg o. d. Tauber. Die Stadt liegt an der südlichen Mainschleife und ist auf der Autobahn A7 schnell zu erreichen.

Von der Würzburger Hauptbahnhof verkehren Züge mehrmals täglich bis zur Marktbreit Station. Umsteigen ist nicht nötig.

Parken in Marktbreit

An dem alten Kranen gibt es ein großer, kostenfreier Parkplatz. Von hier erreichst du die Altstadt in einer Minute.

Wohnmobilstellplatz in Marktbreit

800 Meter nördlich von der Innenstadt befindet sich am Fluss einen Wohnmobilstellplatz. Für diejenigen, die gerne mit dem Van oder mit dem WoMo unterwegs sind, ist es ein perfekter Ort zu übernachten, oder sogar länger bleiben. Die Stellplatzgebühr beträgt 7,5 €. Mehr Infos zum Service und zum Stellplatz findest du hier.

Marktbreit

Wenn Dir unser Blog gefällt und Du uns unterstützen möchtest, hier kannst Du das tun:

Teile diesen Artikel mit Freunden:

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon mehr als 30 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.