Makarska – der schönste Urlaubsort in Dalmatien | TravelSicht
Makarska
Kroatien

Makarska – der schönste Urlaubsort in Dalmatien

on
Juni 9, 2020

Die mediterrane Stadt Makarska liegt an der schönsten Riviera Kroatiens. Sie befindet sich 90 km südlich von Split, an den Füßen des beeindruckenden Berges Biokovo. Kristallklares, blaues Meer, mit Palmen flankierte Küstenpromenade, enge Gassen in der Altstadt, prachtvolle Gebäude und Gastfreundschaft sind für Makarska charakteristisch. Die Stadt an der Küste Dalmatiens ist der perfekte Ferienort, wenn du Alternative zu Italien oder Griechenland suchst.

Balint hat mit seinen Eltern mehr als 11 Jahre lang hier jedes Jahr Urlaub gemacht, so wohl haben sie sich in Makarska gefühlt. Später sind wir zusammen zurückgekehrt, und gemeinsam die Strände, die Biokovo und die Umgebung entdeckt.

Hier ist unser Makarska-Guide für deinen Traumurlaub in Kroatien.

Strände in Makarska

An der Küste von Makarska gibt es zwei Buchten. In der kleineren befindet sich der Hafen voller luxuriösen Jachten und Booten, in der größeren erstreckt sich der lange Strand von der Makarska Riviera. Der Beach kann in dreigeteilt werden. Neben dem zentralen Stadtstrand Gradska plaža liegt der Beach Biloševac und Beach Ratac. Der Beliebteste ist natürlich der Gradska plaža. Wir haben unsere Zeit meist auch hier verbracht.

Die drei Strände sind ziemlich ähnlich. Die Küste ist ein langer, geschwungener Abschnitt aus feinem Kieselstein. Ein duftender Kiefernwald spendet Schatten mit Blick auf das schöne, klare Meer. Hinter dem Strand befindet sich eine von Palmen gesäumte Promenade. Du findest zahlreiche Beachbars und Restaurants hier.

Aktivitäten am Beach in Makarska

Das Hauptprogram ist natürlich Faulenzen. Einfach in der Sonne liegen, abzuschalten. Auf einer Luftmatratze die kleinen Wellen genießen, für dich und deiner Familie Zeit nehmen.

Du kannst hier auch viel mehr unternehmen. Für mehr Abenteuer fahre mit einem Bananenboot oder miete einen Jetski. Nehme einen Paddelboot und gleite auf den sanften Wellen. Der Aquapark Sharko befindet sich auf dem Meereswasser auf dem Beach Ratac.

Wenn du Liebhaber der Unterwasserwelt bist, lasse deine Taucherbrille nicht zu Hause. Es gibt zahlreiche Scuba Diving Zentren auch, die Schulung und Tauchprogramme anbieten.

Der Stadtstrand von Makarska ist der perfekte Ort für Familien.

Was brauchst du für einen Strandtag in Makarska?

Da Sonnenliegen nur an manchen Stellen vermietet werden, und sie auch schnell besetzt werden, lohnt es sich eigene Decke mitzunehmen. Für diejenigen, die empfindliche Füße bzw. Fußsohlen haben, raten wir Wasserschuhe mitzunehmen.

In der Hauptsaison (Juli und August) sind die meisten Urlauber in Makarska, deswegen können die schattigen Plätze schnell besetzt werden. Entweder nimmst du einen klappbaren Sonnenschirm mit, und steckst du es in den Kies, oder kommst du schon früh zum Strand, wenn die meisten erst frühstücken. Das war auch unsere Strategie. Eine von uns ging noch vor dem Frühstück zum Beach, legte eine Decke unter die Bäume, so dass unser Platz im Schatten immer gesichert war.

Tipp: Wenn du dir mehr Ruhe wünschst, suche dir einen Platz neben der Promenade Šetalište Svetog Petra. Diese Uferstraße verbindet das Ende des Stadtstrandes mit dem Hafen und neben ihr gibt es auch Plätze, wo du dein Strandtuch hinlegen kannst. Auf dieser Strecke sind meistens weniger Leute.

Sehenswürdigkeiten in Makarska

Die schönsten Orte der Stadt kannst du während einem Stadtbummel ganz leicht erkunden. Egal ob am Tag oder während eines abendlichen Spazierganges, Makarska ist in beiden Belichtungen herrlich.

Altstadt von Makarska

In der Altstadt kannst du durch das Labyrinth der stimmungsvollen, mediterranen Gassen schlendern. In den gepflasterten engen Straßen findest du nette Restaurants und Cafés. Auf dem Platz Kačić Miošić findest du die Kirche St. Mark. Die kleine Kathedrale wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Ihre Inneneinrichtung ist einfach gehalten, die für katholische Kirchen eher uncharakteristisch ist.

Neben der Kirche steht der bedeckte Markt, das Pijaca. Wenn du in einem Apartment übernachtest und auch selbst kochst, kannst du hier frische Zutaten, wie Obst, Gemüse und Käsesorten besorgen. Es gibt auch lokale Produkte, wie Öle oder ein alkoholisches Getränk mit Feigen. Der Feigenschnaps ist sehr köstlich, es lohnt sich eine Probierflasche als Mitbringsel zu kaufen.

Halbinsel St. Peter

Die Halbinsel St. Peter trennt den Hafen von dem Beach. Hier kannst du unter schattenspendenden Bäumen spazieren gehen. Der Hauptattraktion des Parkes ist die kleine Kirche im Schatten der Nadelbäume und die Statue des Heiligen. Auf der Halbinsel sind auch Reste der alten Stadtmauern zu sehen.

Osejava Park

Für eine kleine Wanderung als Ausgleich zu dem Faulenzen am Beach ist der schöne Osejava Park geeignet. Es liegt über einer malerischen Bucht. Von dem Berghang, auf dem der Nadelwald des Parkes liegt, hast du einen traumhaften Blick auf das Meer und auf die Klippen.

Promenade Marineta

Am Abend ist die Promenade Marineta besonders romantisch. Palmen werfen sanfte Schatten auf das Pflaster, die Yachten sind schön beleuchtet. Warme Sommerbriese weht und du hörst die leisen Wellen, die am Hafen plätschern. Man kann in dieser Urlaubsstimmung stundenlang verweilen.

Promenade Marineta, Makarska

Auf der Promenade Marineta in Makarska

Ausflüge von Makarska

Makarska hat eine sehr günstige Lage. Die Stadt ist mit der Autobahn verbunden und so kannst du im Nu wunderschöne Orte erreichen. Wir empfehlen dir drei Tagesausflugziele. Drei davon liegen in Kroatien, ein traumhaftes Ziel befindet sich in Bosnien und Herzegowina.

Du kannst einen Ausflug nach der Insel Brač auch unternehmen. Aus Makarska fährt die Fähre mehrmals täglich nach Sumartin. Es gibt auch lokale Dienstleister, die Bootstouren organisieren. Wir haben diesmal auf eine Reise nach Brač verzichtet.

Naturpark Biokovo

Wenn du in Makarska bist, ein Trip auf den Biokovo darf nicht fehlen. Das massive Gebirge erhebt sich hinter der Makarska Riviera. Es scheint grau und kahl zu sein, die Berge haben aber eine einzigartige Flora und Fauna. Der höchste Gipfel ist Sveti Jure mit 1762 m. Du kannst ihn über eine schmale Asphaltstraße erreichen. Aus Makarska dauert die Fahrt ca. eine Stunde. Am Ende der Strecke befindet sich ein Parkplatz. Der Weg dorthin ist abenteuerlich und wunderschön! Die Serpentinen führen immer höher, die Landschaft wird immer steiniger. Hie und da entdeckst du kleine Steinhäuschen und die Aussicht auf das blaue Meer und auf die Stadt wird immer schöner.

Der erste Aussichtpunk liegt auf einer Höhe von 1228 m. Von Ravna vlaska hast du einen atemberaubenden Panoramablick.

An dem höchsten Punkt bei dem Sveti Jure ist der Ausblick einfach gigantisch. Von hier siehst du nicht nur die Stadt, das Meer, sondern die nahliegende Insel. Bei klarem Wetter siehst du sogar bis Bosnien. Eine schöne Steinkirche steht oben auf dem Berg. Neben ihr führen Wanderwege.

Aktivitäten auf dem Biokovo Gebirge

Wir haben eine Autoreise bevorzugt und haben einfach die eindrucksvolle Landschaft bewundert. Für mehr Adrenalin miete unten in der Stadt ein Quad und fahre damit auf den Berg. Für trainierte Fahrradfahrer ist die traumhafte Route auf das Biokovo auch empfehlenswert. Es wird von einem Flugplatz Gleitschirmfliegen (Paragliding) angeboten. In den nächsten Zeiten wird der Skywalk Biokovo auch eröffnet.

Wenn du wandern möchtest, erkundigst du dich am besten im Informationszentrum bei der Aussichtpunkt Ravna vlaska. Hier kannst du dir eine Wanderkarte auch besorgen.

Im Naturpark Biokovo wird eine Eintrittsgebühr von ca. 50 Kuna (7 €) pro Person erhoben.

Dubrovnik

Die mittelalterliche Stadt Dubrovnik war schon früher ein bekanntes Reiseziel, aber seit der TV-Serie Game of Thrones erlebt die Stadt einen Boom. Jeder will den Drehort gesehen haben. Es ist kein Wunder, dass Dubrovnik so beliebt wurde. Das Stadtbild ist ja wunderschön.

Dubrovnik erkennt man von der Altstadt, die von einer Mauer umgegeben ist. Die Steinmauer wurde im 16. Jahrhundert gebaut und sie ist immer noch vollständig. Von der Befestigungsmauer siehst du über die typischen Terrakotta-Dächer und übers Meer.  In Dubrovnik kannst du durch enge, gepflasterte Gassen flanieren, und die Architektur der schönen Bauwerke im Barock-, Renaissance-, und im gotischen Stil bewundern.

Dubrovnik liegt 150 km südlich von Makarska. Mit dem Auto erreichst du es in 2,5 Stunden. Habe auf jeden Fall deinen Reisepass dabei. Die Straße dorthin führt nämlich über Bosnien und du musst über zwei Grenzkontrollen.

Tipp: In den Sommermonaten kann in Dubrovnik sehr heiß sein. Sorge um Sonnenschutz und Kopfbedeckung. Habe genügend Wasser dabei!

Split

Split ist die zweitgrößte Stadt von Kroatien. Seine Innenstadt wurde in den 70-er Jahren zu UNESCO-Welterbe erklärt. Die Geschichte von Split reicht bis zur Antike zurück. Der römische Kaiser Diokletian lies hier einen prächtigen Palast bauen, die im Mittelalter als Festung benutzt wurde. Die gut erhaltenen Teile des Herrscherhauses kannst du in der Innenstadt bewundern: die ehemaligen Räumlichkeiten des Palastes, das Eiserne, das Bronze und das Silberne Tor, bzw. verschiedene Teile des Wehrbaus, wie den Venezianischen Turm.

Im Laufe der Zeit wurden zwischen den antiken Gebauten auch religiöse Bauwerke fertiggestellt. Die schönste von diesen ist die Kathedrale des hl. Domnius.

Eines der romantischsten Orte von Split ist die Stadtpromenade Riva. Auf der breiten, mit Palmen gesäumten Fußgängerzone findest du zahlreiche Restaurants und Cafés.

Split liegt nördlich von Makarska. Du kannst die Stadt auf zwei Wegen erreichen. Der Kürzere führt an der Küste vorbei, er ist ca. 60 km lang. Die längere Strecke ist auf der Autobahn im Landesinneren. Die Fahrt dauert auf beiden ca. 1 Stunde.

Mostar in Bosnien und Herzegowina

Einen Ausflug nach Mostar empfehlen wir dir sehr. Die Stadt im Süden von Bosnien und Herzegowina ist einfach unbeschreiblich schön und ist voller Gegensätzen. Das Highlight von Mostar ist Stari Most, die Alte Brücke. Sie ist eine mittelalterliche, rekonstruierte Bogenbrücke über dem türkisen Fluss Neretva.

Die erste Steinbrücke wurde hier im 16. Jahrhundert gebaut. Während des Bosnienkrieges zerstörten kroatische Kräfte das Wahrzeichen von Mostar, die zwischen 1996 und 2004 wiederhergestellt wurde. Seit 2015 ist die Stari Most und die Altstadt eine UNESCO-Welterbe.

Es ist nicht nur die Brücke in Mostar so besonders. Die reizvolle Innenstadt ist sehr gepflegt. Schöne, mediterrane Gassen mit schicken Restaurants und Souvenirläden führen zur Brücke und darüber hinaus. Du siehst die Spitzen von Minaretten und Kirchtürmen.

Warum haben wir am Anfang erwähnt, dass Mostar voll mit Gegensätzen ist? All die Schönheit der Altstadt steht in einem sehr großen Kontrast zu dem, was du außerhalb ihr sehen kannst. Vor mehr als 25 Jahren herrschte hier noch Krieg, und die Spuren von den Schüssen entdeckst du noch an vielen Wänden. Es ist ein sehr trauriges Memento.

Mostar befindet sich 93 km von Makarska. In ca. 2 Stunden bist du mit dem Auto dorthin. An dem Ausflugstag habe Passport dabei!

Hotelempfehlung in Makarska

Die meisten Unterkünfte in Makarska stehen nicht direkt am Meer. Du kannst in der Stadt in einem Apartment mit Selbstverpflegung übernachten und in ein paar Minuten zu Fuß den Strand erreichen. Wir haben auch ein Apartment in der Villa/Guesthouse Sandra gebucht. 11 Jahre lang haben Balint und seine Eltern in diesem Haus übernachtet. Der Besitzer, Luca, war sehr nett und hilfsbereit. Oft haben er und seine Gäste gemeinsam gegrillt. Allerdings wie es laut Bewertungen aussieht, konnte die Villa Sandra mit der Zeit mit anderen Unterkünften nicht mithalten.

Unsere Bekannten haben aber am Strand im Hotel Meteor (mit Halbpension) übernachtet. Sie waren mit dem Hotel voll zufrieden.

Anreise nach Makarska

Mit dem Flug kannst du Makarska am schnellsten erreichen. Der nächste Flughafen ist in Split. Flüge werden für ca. 150 Euro angeboten. Wir raten dir ein Auto in Split zu mieten, dann bist du flexibel, was deine Reiseplanung vor Ort angeht.

Am besten fährst du mit dem eigenen Auto nach Makarska. Die Strecke ist via Österreich und Slowenien 900 km lang. Die Anreise dauert ca. 10 Stunden. Die Fahrt ist ganz bequem, weil die Autobahnen bis zu Makarska ausgebaut sind.

Wir waren auch mit unserem Pkw unterwegs. Die Anreise haben wir auf 2 Tage verlängert. Während der Fahrt haben wir in Zadar und in Split angehalten und beide Städte besichtigt. Auf dem Rückweg haben wir noch bei den wunderschönen Plitvicer Seen einen Zwischenstopp gemacht.

Die Autobahnen sind mautpflichtig. Du zahlst nach dem gefahrenen Kilometer. Es gibt also einen Ticketautomat bei der Auffahrt und eine Zahlungsstelle bei der Ausfahrt. Das Ticket musst du also aufheben, um die Benutzung der Autobahn bezahlen zu können.

Makarska Kroatien

Teile diesen Artikel mit Freunden:

TAGS

LEAVE A COMMENT

Ildi, Balint & Jasmin
München

Wir sind Flashpacker, organisieren unsere Trips selbst und reisen gerne auf eigene Faust. Wir fingen an in 2008 zu reisen und bereisten schon knapp 30 Länder zusammen. Seit 2015 entdeckt unsere Tochter, Jasmin die Welt mit uns. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Fernreisen mit oder ohne Kind, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos, Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.